Genußnäherin 50plus.
Meisterin des selbstgenähten unfertigen Unperfekten.
Mein Kleiderschrank ist voll "nichts anzuziehen". Na und?

Willkommen auf meinem Blog!

Was sonst gerade passiert, wenn ich nicht blogge...

24. April 2022

Zäsur.

* Werbung - unbeauftragt/unbezahlt - Markennennung*

2020 im Februar war ich das letzte Mal unbeschwert und frei unterwegs.
Dann kam die C-Zeit....
Im März 2020 schlossen die Schulen und all die bekannten Dinge nahmen ihren Lauf.

Im April 2020 starb B.
2021 starben sieben weitere Menschen aus meinem Umfeld. Sieben. Das ist viel. Zuviel.

Jetzt haben wir April 2022 und zwei Freunde meines Mannes sind gestorben. Krebs. Beide. Der eine hat sein Sterben verkürzt. So einen Abschiedsbrief will man nicht in den Händen halten.

Und nun das nicht Nachvollziehbare mit  einer Schießerei mit vier Toten. Wenn man den Täter kennt und es nicht versteht......
Alles ist zuviel....mein Kopf ist nicht frei für die schönen Nebensächlichkeiten wie z.B. Mode und es fällt mir so schwer, einen schönen Text zu schreiben oder auch mit Sinn und Verstand andere Blogs zu lesen und dort zu kommentieren.
Es ist nicht mehr wie früher, zumindest fühlt es sich seit einiger Zeit für mich so an. 

Da in diesem Jahr  auch private Veränderungen ante portas stehen, verabschiede ich mich auf unbestimmte Zeit vom Bloggen.

Danke an alle, die mir in der Vergangenheit liebe Worte hiergelassen haben. Ich weiß es sehr zu schätzen, denn es ist ein Teil eurer Lebenszeit.
































































































































































































































































































































































































































































































































8 Kommentare:

  1. Es tut mir unheimlich leid, was du in den letzten zwei Jahren ertragen musstest - das ist wirklich, wirklich viel. Und es ist vollkommen verständlich, dass es da schwerfällt, sich um Blogs zu kümmern, seien es der eigene oder andere.
    Ich wünsche dir für die Zukunft von Herzen alles Gute!

    AntwortenLöschen
  2. Alles erdenklich Gute - und positivere Zeiten für Dich
    Violetta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susann, es tut mir sehr leid von Deinen "schlechten Jahren" zu hören. Und natürlich bedauere ich es sehr, dass wir in der nächsten Zeit auf unseren Austausch hier auf unseren Blogs verzichten müssen. Aber ich kann tatsächlich verstehen, wenn Dir nicht der Sinn danach steht.
    Melde Dich doch einfach zwischendrin (gerne ich intern bei den ü30Bloggern), ab und zu ein Lebenszeichen ist immer eine gute Sache. Ich vermisse tatsächlich viele ehemalige Bloggerkolleginnen, über deren "Verbleib" ich nichts weiß und so hoffe ich immer, dass sie wohlauf sind.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe keine Worte, um zu sagen, wie leid es mir tut für alles, was du durchgemacht hast. Deine Pause ist sicherlich verständlich. Nimm dir so viel Zeit wie du brauchst ... aber komm zurück, ich werde dich vermissen.
    Alles Liebe,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Man muss sich die Zeit für das nehmen, was einem wirklich gut tut!
    Ich hoffe du findest diese Zeit irgendwann wieder für deinen Blog! Ich lese ihn so gerne!
    LG und alles Gute Monika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susan,
    ja, manchmal ereignen sich Dinge im Leben, die einen so richtig runterziehen. Mir geht es dann so, dass ich keinen Nerv dafür habe, mich über solch nette Banalitäten wie Mode auszulassen. Ich müsste mich dann dazu zwingen - und das ist ja nicht Sinn der Sache. Eher habe ich noch einen Blick für die ganz einfachen schönen, tröstlichen Dinge im Leben - ein schönes Wolkenbild am blauen Himmel, Vogelgezwitscher oder Insektensummen, blühende Obstbäume ... Blütenduft, im Wind rauschende Bäume ... oder so eine schöne (Apfel?-)Blüte, wie Du sie eingestellt hast.
    Vielleicht magst Du gelegentlich ein schönes Foto aus Deinem Garten einstellen? Einfach so, damit der Faden nicht ganz abreißt? (und ich meine damit nicht den Nähfaden.)
    Liebe Susan, nimm Dir alle Zeit, die Du brauchst ... Ich glaube, ich kann sehr gut nachempfinden, wie Du Dich gerade fühlst.
    Es war für mich immer schön, in Deinem Blog zu lesen und ich hoffe, dass Du eines Tages wieder ein kleines Zeichen von Dir gibst.
    Sei herzlich gegrüßt von
    Neumon

    AntwortenLöschen
  7. ich habs in der zeitung gelesen..... dass es SO nah an dir dran ist, erschüttert mich.
    menschen sind verschieden und gehen verschieden mit den ereignissen um - mir haben damals die "banalitäten der mode" geholfen, eine extrem schwere zeit zu überstehen. das spiel mit den kleidern war ein sonnenstrahl im dunkel.......
    eine bitte habe ich: hole dir hilfe, damit du aus diesem tiefen tal wieder herausfindest!!
    alles liebe! xxxxx

    AntwortenLöschen

Was meinst Du dazu?
Auch konstruktive Kritik ist mir jederzeit willkommen. Danke dafür!
Aus gegebener Veranlassung behalte ich mir vor, anstößige Beiträge kommentarlos zu löschen.

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://naehfreundin.blogspot.de/p/rechtshinweise.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)
Es besteht die Möglichkeit, Kommentare auch anonym zu verfassen.