Genussnäherin 50plus.
Meisterin des selbstgenähten unfertigen Unperfekten.
Mein Kleiderschrank ist voll "nichts anzuziehen". Na und?

Willkommen auf meinem Blog!

6. Januar 2021

MeMadeMittwoch im Januar 2021 mit Butterick 6710

* Werbung - unbeauftragt/unbezahlt - Markennennung*

Allen Lesern meines Blogs wünsche ich ein frohes und vor allem gesundes Jahr 2021!
Da dieses Jahr nicht gut beginnt, kann es ja nur besser werden.
Paßt gut auf euch auf!
Immerhin habe ich  meine Weihnachtsbluse pünktlich am 23.Dezember fertiggestellt.
Im letzten Post (klick Dich hin) hatte ich geschrieben, daß die Schultern zu breit und die Ärmel zu weit sind.
Tja, Profis machen vor dem Einsetzen der Ärmel eine Anprobe...beste Grüße an die Bahnwärterin.
Hobbyschneiderinnen können das ohne Anprobe frei nach dem Motto: Meister ich bin fertig, darf ich trennen????
Scherz beiseite und langer Rede kurzer Sinn:
Ich habe die Ärmel wieder herausgetrennt und kleiner geschnitten. Dann die Schulter ca. 1,5 cm verschmälert und auch am Ausschnitt ca. einen halben Zentimeter weggenommen. Nun paßt es.




Der Originalschnitt sieht eine lange Schluppe vor, die im schrägen Fadenlauf zugeschnitten wird. 
Bedauerlicherweise hatte ich nicht ausreichend Stoff, so daß ich notgedrungen im geraden Fadenlauf, dafür aber zwei kürzere Schluppen zugeschnitten habe. Diese lassen sich nicht zur Schleife binden, sondern nur ein lockerer Knoten ist möglich. 

Hier einmal aus dem Herzchenstoff....


und einmal aus dem Streifen...

Ich kann das Schluppenband auch einfach lässig hängen lassen...

Bevor ich ein Nähprojekt beginne, gehe ich in Gedanken die einzelnen Nähschritte durch.
Beim besten Willen bin ich nicht darauf gekommen, wie man die Schlitze am Ausschnitt einnäht. Das geht ganz einfach: Es sind lange Knopflöcher. Warum einfach, wenn man kompliziert denken kann?



Das Gänsebraten-Schluppen-Problem habe ich ganz simpel gelöst: 
Meine Schluppen sind nicht festgenäht oder -geknöpft. Es sind einfach nur lange Bänder, die locker um den Hals liegen. Basta. 


Der Originalschnitt sieht Ärmelmanschetten vor.
Ich habe aber die Ärmellösung meines Puffshirts (klick Dich mal hin) übernommen und ein extrabreites Gummiband in Stoff gefaßt  und als Ärmelbündchen angesetzt.

An dieser Stelle einen lieben Gruß an Sunny: Dieses Mal habe ich daran gedacht, den Saum abzurunden, damit ich die Bluse auch gut über der Hose tragen kann.

Bändchen nach innen oder nach außen, je nach Gusto. 
Es hält auch wunderbar, wenn ich den Ärmel hochschiebe.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und das Modell hat Wiederholungspotential.


Passend zur Weihnachtsbluse hat mein Mann mir meine erste ZoeLu geschenkt.
Ich habe den Buddy in weinrot und die Klappe in Crazy-Orange. Nun bin ich selbst gespannt, wie es hier weitergeht...alles ist offen.



Eine Näh- und Strickstatistik für 2020 mache ich nicht. 
Ich habe mehr gestrickt als genäht, vor allem im Dezember Socken. Das verdient bei Gelegenheit einen extra Blogpost.
Interessant finde ich aber, das sich 37 leere Garnspulen angesammelt haben.


Zu guter Letzt noch eine  besonders schöne Sache.

hat mir 3 wunderschöne Engelchen geschenkt. Einfach so.
Es kommt nicht oft vor, daß mit jemand ohne Grund etwas schenkt, deshalb hat mich das besonders berührt. Vielen vielen Dank dafür!

Es waren ursprünglich drei Schwestern, die ich meiner Freundin, die ihren Vater kurze Zeit vor Weihnachten verloren hat, schenken wollte. 
Ich habe die Geschwister getrennt, denn solche Schutzengelchen sollen doch lieber drei Häuser beschützen. Eine Engelsschwester lebt nun im Haus meiner Freundin und die andere im Haus meiner Mutti, die alleine lebt und in diesem Jahr 80 wird. 
Die dritte Schwester ist bei uns geblieben und soll meine Familie schützen.



Sodele, nun muß ich mal sehen, daß ich wieder in die Gänge komme und auch mein normales Blogschreib- und Blogleseverhalten wieder aufnehme. Ich weiß, ich habe eure Blogs in den letzten vier Wochen kaum besucht, geschweige denn Kommentare hinterlassen. Ich gelobe Besserung. Von Zeit zu Zeit brauche ich eine Auszeit, damit der Kopf frei wird für Neues. Seit Anfang Dezember sitze ich hier fest. Erst Quarantäne, dann die Geschäfte eher geschlossen als anderswo, dann ein einsames Weihnachten und Silvester und nun bis vorerst Ende Januar "Homeschooling". Man wird ja ganz plemplem und faul noch dazu. 
Beste Grüße aus dem Corona-Hotspot!

Übrigens: Jedes Weihnachten bekommt den Baum, den es verdient. Er verlor seine Nadeln schon beim aufstellen....

verlinkt zu MMMJanuar21

Kommentare:

  1. ohje - ham ´se euch einen von 2019 angedreht.... also baum ;-D

    die bluse ist sensationell geworden! mag vor allem die gestreifte schluppe - und das nächste mal sitzen auch die ärmel (so du den schnitt geändert hast!) - btw: die gummibündchen gefallen mir sogar besser und praktischer sind sie auch. und wenn du die schluppe NUR durch die löcher ziehst, reichts sogar für eine schleife.....
    und dann diese feine tasche!! totschick - hat dich sunny infiziert ;-D
    wir sind so halb im winterschlaf gewesen bis montag - aber nun muss auch hier mal wieder was werden. immerhin hab ich genäht - fotos folgen....... was mir lange nicht passiert ist - habe mich beim taschen-aufsetzen vermessen! voll im tran. also auch hier wird getrennt :-D
    durchhalten! xxxx

    AntwortenLöschen
  2. ich wünsche dir auch noch alles Gute für´s neue Jahr!!
    ich hoffe ja echt, dass es nicht von vornherein ein Sch...jahr wird, aber bin da nicht sicher - erst die Feder am Auto gebrochen - nun die Waschmaschine ....... nun ja ......
    zurück zum Thema - deine Bluse sieht schick aus, auch wenn der Herzchenstoff nicht ganz mein Beuteschema wäre. und mal auftrennen gehört dazu - ich stricke ja nur, aber ich hab glaube ich auch noch nichts ohne mal wieder auftrennen gestrickt ....
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Uii die Bluse ist toll geworden! Mit den Streifen finde ich der Hammer! Deine ZoeLu ist auch sehr gut gelungen in der Kombi. Weinrot als Körper ist toll.
    Schön dass Du wieder da bist... ich wünsche Dir ein gesundes und glückliches neue Jahr, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann gut nachvollziehen, dass das Modell Wiederholungspotential hat, weil deine Bluse richtig toll geworden ist! Ich war ganz gespannt auf deine Schluppen-Lösung. Einfach perfekt! Daumen hoch!
    Viel Spaß beim Tragen!Happy New Year!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön ist die Bluse geworden und natürlich sehr appart durch die Wechselmöglichkeit bei der Schluppe. LG und ein gutes Jahr 2021! Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Die Schluppenlösung ist in der Tat genial. Sowas fehlt bei meiner gekauften Bluse. Aber vielleicht kann ich da was anderes "anbringen", was ähnlichgut funktioniert. Denn das normale "Runtergebaumel" sieht nämlich nicht wirklich gut aus. Freut mich, dass ich Dich zu dieser Saumlösung inspirieren konnte. Und dei Tasche. Wow. Die passt aber sowas von gut dazu. Aber zu den Taschen brauche ich nicht wirklich was sagen, oder?
    BG und bleib gesund
    Sunny

    AntwortenLöschen
  7. :-) Frohes Neues Jahr!
    Wow, was für eine schöne Bluse!
    Die gefällt mir sehr, denn ich mag Herzen wahnsinnig gern! ABer auch der Schnitt ist schön und bestimmt toll auch zu Jeans zu tragen.
    Gratuliere zur schönen Tasche.
    Gute Besserung und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
  8. Das wünsche ich Dir auch noch, ein frohes neues Jahr. Der Aufwand hat sich doch mehr als gelohnt, die Ärmel nochmals rauszutrennen und die Schultern zu verschmälern! Klasse finde ich auch die gestreifte Schluppe dazu. Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Etwas verspätet (nicht nur im Tran, auch noch im Arbeitsstress, mehr als sonst wegen "Home-Schooling, hahaha"... ein echt gutes Jahr wünsch ich Dir, keine nadelnde Bäume mehr, und hauptsächlich coronafrei! Also, frei von... nicht frei wegen...! Der Spahn verspricht uns ja den Sommer... mal sehen :-D
    Die Schluppenbluse ist toll geworden und die Bündchen gefallen mir ausgesprochen gut! Die Tasche ist perfekt dazu.
    Alles Liebe Maren

    AntwortenLöschen

Was meinst Du dazu?
Auch konstruktive Kritik ist mir jederzeit willkommen. Danke dafür!
Aus gegebener Veranlassung behalte ich mir vor, anstößige Beiträge kommentarlos zu löschen.

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://naehfreundin.blogspot.de/p/rechtshinweise.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)
Es besteht die Möglichkeit, Kommentare auch anonym zu verfassen.