Genußnäherin 50plus.
Meisterin des selbstgenähten unfertigen Unperfekten.
Mein Kleiderschrank ist voll "nichts anzuziehen". Na und?

Willkommen auf meinem Blog!

Was sonst gerade passiert, wenn ich nicht blogge...

6. Dezember 2020

WKSA -2020 ......auf der Zielgeraden?

* Werbung - unbeauftragt/unbezahlt - Markennennung*

Wie man es nimmt.

Jetzt aber dranbleiben, Geschenke wollen auch noch genäht, verpackt und verschickt werden. Problemstellen bekommen wir zusammen gemeistert. Endspurt! 

Auf der einen Seite habe ich eine Bluse, die jetzt mit wenig Aufwand fertig genäht werden könnte - sogar die Ärmel sind faltenfrei eingesetzt - , auf der anderen Seite sind die Schultern zu breit.
Hm, guter Rat ist teuer.
Ob ich  die Bluse am Halsausschnitt etwas abnähen kann, damit die Ärmelansatznaht etwas nach oben kommt?
Oder soll ich lieber die Ärmel wieder heraustrennen und alles etwas kleiner schneiden und die Ärmel neu einsetzen? Aufwand, auf den ich keine Lust habe.
Was meint ihr?

Das ist der Zwischenstand:




Wegen des Gänsebraten-Schluppen-Problems habe ich mich, wie von euch vorgeschlagen, für eine abnehmbare Schluppe entschieden. Ach was erzähl ich, für zwei abnehmbare Schluppen.
Eine aus Herzchenstoff, die andere aus dem Streifen. Da ich nicht genügend Stoff für den exakten Zuschnitt im schrägen Fadenlauf hatte, habe ich mich für  etwas schmalere  Schlüppchen entschieden. Mal sehen, wie es am Ende aussehen wird.

Das Ärmelbündchen wird auch anders sein, als beim Original. Mehr dazu später.






12 Kommentare:

  1. Du könntest in die Schulternaht eine Falte nähen, um den Ärmel auf die Schulter zu bekommen. (Vor demm Spiegel stecken, gucken, ob es dir gefällt.) Alles andere so lassen, sieht sehr gut aus:), herzliche Grüße ellisschneiderfee

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, vielleicht könntest du die Schultern mit einer kleinen Falte auf der Schulternaht weiter nach innen versetzen? Sowas gibts doch bestimmt auch als Designelement :D
    Faltenfrei eingesetzte Ärmel würde ich ja nur im absoluten Notfall wieder raustrennen ...

    AntwortenLöschen
  3. wär ich gemein, würde ich schreiben: deshalb macht der profi eine anprobe, bevor er die ärmel einsetzt.... ;-D
    aber ich bin lieber konstruktiv und frage, wie es mit der gesamten weite/breite der bluse bestellt ist???
    ist sie im ganzen zu weit könnte man prinzess-nähte machen....
    will man nur die schulter schmaler, macht man einen brust/rückenabnäher rechtwinklig zur schulternaht - das geht aber nur wenn man weniger als 2 cm auf jeder seite weghaben will - sonst wird die bluse zu 3dimensional an komischen stellen ;-D
    gleiches gilt für falten - gerade in satin springen die ganz "wunderbar" - was auch für komische effekte sorgen kann.
    falls wir uns jemals treffen sollten, kann ich dir ein paar tricks zum thema ärmeleinsetzen zeigen - geht halt nur live :-D
    frohes schaffen weiterhin!!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
  4. Kann ich gut nachvollziehen. Dazu hätte bzw. hatte ich auch keine Lust. Hier lag eine Strickjacke 1,5 Jahre herum, weil ich die Ärmel nicht nochmals raustrennen wollte. Wenn Dir der Schnitt ansonsten gefällt, würde ich andererseits sagen. Es hilft nichts! Ärmel wieder raus. Schultern verschmälern. Korrektur auf Schnittmuster übertragen und Ärmel danach wieder rein. Vielleicht ein schönes Glas Wein danach?! LG Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Der Blusenstoff ist so schön und Schluppen zum Wechseln und Abnehmen nach Bedarf ist eine gute Idee.
    Ich hoffe, du findest eine annehmbare Lösung für die Schulterbreite.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Erst die Falte probieren und sonst Ärmel raus und nach dem verschmälern wieder rein? Den Tipp mit dem Rotwein finde ich auch gut... Ich drücke dir die Daumen!!! LG Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Es bleibt spannend! Ich drücke die Daumen, dass Du eine gute Lösung für Dich findest. Die STreifenschluppe zum Herzenstoff finde ich klasse. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  8. Am Ausschnitt sitzt die Bluse gut. Da würde ich nichts ändern. Also lieber die Ärmel raus und dort überflüssige Länge wegnehmen. Das lohnt sich sicherlich. LG Anke

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe nicht die geringste Ahnung vom Nähen, aber ich genieße bereits, was ich sehe. Ich bin sicher, du wirst die beste Lösung finden!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag überschnittene Ärmel. Würde es, wenn es insgesamt locker fällt, einfach so lassen.
    Ich bin gespannt, wie Du Dich entscheidest.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  11. Die Frage ist, ob du bin den Ärmeln glücklich wirst? Da lohnt sich dann der Aufwand!
    LG Monika

    AntwortenLöschen

Was meinst Du dazu?
Auch konstruktive Kritik ist mir jederzeit willkommen. Danke dafür!
Aus gegebener Veranlassung behalte ich mir vor, anstößige Beiträge kommentarlos zu löschen.

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://naehfreundin.blogspot.de/p/rechtshinweise.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)
Es besteht die Möglichkeit, Kommentare auch anonym zu verfassen.