Genußnäherin 50plus.
Meisterin des selbstgenähten unfertigen Unperfekten.
Mein Kleiderschrank ist voll "nichts anzuziehen". Na und?

Willkommen auf meinem Blog!

Was sonst gerade passiert, wenn ich nicht blogge...

22. September 2020

Heute ist Herbstanfang...

* Werbung - unbeauftragt/unbezahlt -Markennennung*

..und für morgen wird uns noch genau ein Sommertag versprochen.
Genießen wir es!
Noch blüht es, u.a. auch mein schöner gelber Mohn und die Rosen.

An der Paulownie, Blauglockenbaum,  hängt das Laub noch fast vollständig, nur einige wenige Blätter hat sie schon fallen lassen.

Morgen müssen auch die Zimmerpflanzen aus ihrer Sommerfrische wieder in den Wintergarten umziehen. Ich möchte nicht, daß sie erst noch einmal naß werden, denn das zieht Schnecken an und die se möchte ich nicht im Haus haben.
In diesem Jahr haben wir eine Riesensonnenblume.
Links das Foto von vor ca. zwei Wochen, rechts heute. Bin gespannt, ob die Kerne noch ausreifen.

Was ist mir lieber?
Feuchtigkeit und Regen und Schnecken an der Küchenfensterscheibe
oder
Sonnenschein und Wespen?

Oder Kreuzspinnen im Garten?


Wegen Pilzbefall am Birnbaum alle Blätter einzeln abgezupft und das befallene Laub sorgfältig entsorgt. Seit Jahren kränkelt der Baum und trägt keine Früchte. Im Frühjahr werden wir sehen, ob diese Aktion etwas gebracht hat.



Das ist Olga, ein Sibirischer Uhu.
Nachtrag: Die Uhudame lebt nicht bei bei mir, sondern in der Falknerei. Aber man kann hingehen, sie auf den Arm nehmen und das Gefieder streicheln. Es fühlt sich sehr gut an.


...ohne Worte....



Genießen wir die letzten schönen Sonnenstunden!







28 Kommentare:

  1. ...ich habe es heute Nachmittag noch einmal sehr genossen :O)
    Ich lasse dir ganz liebe Grüße da
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns war es heute sogar noch einmal richtig heiß! Aber eigentlich sehnen wir den Regen herbei. Unsere Schnecken sind bestimmt schon lange vertrocknet.
    LG
    Sabiene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, daß wir alle den Regen dringend brauchen, dennoch hab ich lieber Sonnenschein...wie so oft gehen hier Verstand und Gefühl getrennte Wege.
      Ich schließe eine Wette ab: Beim ersten Regen sind die Schnecken wieder da, leider.

      Löschen
  3. Auf jeden Fall, geniesse ich die letzten schönen Sonnenstunden, liebe Susan! Und wie du, verfolge ich die Veränderung in meinen Pflanzen in meinem Garten! Ich hoffe der Herbst zeigt sich noch ein paar mal von seiner goldenen Seite.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. wie kommst du zu einem uhu? :-D
    eure sonnenblume it ja imposant! und so hübschen gelben mohn habe ich ja hoffentlich auch bald.... die yucca lass ich draussen bis zum frost, unser haus ist relativ dunkel (19.jh.) - da sind sie im garten besser dran.
    coole tierportraits!
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe eben einen Nachtrag in meinen Post gesetzt: Der Uhu lebt nicht bei mir , sondern in der Falknerei, das hätte ich deutlich dazu schreiben sollen. Aber man kann hingehen und die Dame Olga auf den Arm nehmen. Sie ist garnicht so schwer wie es scheint und das Gefieder fühlt sich unglaublich gut an. Gibts bestimmt auch in deiner Nähe.
      Yucca, Oleander, Ölbaum und Feige dürfen auch bis zum Frost noch draußen bleiben, aber der Großteil ist jetzt im Haus. Bin jedes Jahr froh, wenn diese Arbeit erledigt ist, das Reinigen der Töpfe dauert immer so lang.
      Schöne Grüße!

      Löschen
  5. Liebe Susan,
    ja, nun ist der Herbst ganz offiziell da und Du hast in mit Deinen Bildern schön eingefangen!
    Die Rosen blühen noch, auhc hier, andererseits fängt das Laub an zu fallen, aber alles in schönen warmen Farben!
    Olga ist ja ein hübesches Tier, wohnt sie bei Dir?
    und das Schild am Ende ist klasse! Genau mein Reden!!!
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ohne WLAN....und das sagen die Blogger 😁
      Nein, die Olga wohnt leider nicht bei mir, ich habe oben noch etwas im Post hinzugefügt.
      Die Veränderungen in der Natur sind sehr schön zu sehen, ich würde täglich etwas finden, aber dann komme ich ja zu nichts anderem mehr....

      Löschen
  6. Schöne Bilder! .... ja, so langsam muss alles wieder rein. Wir hoffen auf Regen... will ja kein Spielverderber sein ;-)
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, wir brauchen den Regen auch. Dringend. Dennoch, wie in einem anderen Kommentar schon geschrieben, triften da Verstand und Gefühl bei mir auseinander.
      Wenn ich eine Regenbestellung aufgeben dürfte, dann bitte Regen nur nachts und sonst täglich Tag Sonnenschein und 23 Grad.

      Löschen
  7. Schöne Herbstimpressionen. Es ist heute ein Wetter wie aus dem Bilderbuch. Das sollte man wirklich genießen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Du hast einen Uhu? Ich finde die voll süüüüß.
    Schnecken, Wespen, Spinnen, Wanzen... alles hier und richtig viel im Herbst. Wir teilen und den Lebensraum, daran muss man immer denken. Ich hab einen Insektencatcher, damit befördere ich die Tiere unverletzt nach draußen. Kann ich nur empfehlen.
    Die Sonnenblume ist ja die Schau! und dem Birnbaum drücke ich die Daumen.😉🌺
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was mit der Sonnenblume und dem Birnbaum wird, das werden wir sehen, vor allem beim Baum wird es nächstes Jahr interessant. Zum Raustragen aller Insekten aus dem Haus nehme ich nur ein Glas und ein Stück Papier. Bei dieser Methode habe ich Routine entwickelt und selbst die fetten Spinnen fange ich so auf Anhieb ein. Man kann sie dann sogar gut beobachten.
      Ich fasse jedes Tier an, aber bei Spinnen wollen meine Hände das nicht 😎
      Tja, die Olga. Leider lebt sie nicht bei uns, sondern in der Falknerei. Man kann aber hingehen und sie auf den Arm nehmen. Das ist ein unglaublich schönes Erlebnis. Prüf doch mal ob ihr nicht eine Falknerei in der Nähe habt. Das kann ich nur empfehlen.
      Schöne Grüße!

      Löschen
  9. Das letzte Bild trägt so viel Wahrheit in sich. Klasse.
    Wir haben heute unseren letzten Sommertag genutzt und mit meiner Cousine und Ihrem Mann seinen 83. Geburtstag im Garten "vorgefeiert". Nächste Woche ist kein coronataugliches Gartenwetter mehr vorausgesagt. Und besondere Zeiten erlauben hier besondere Maßnahmen. Hat super gehalten, das Wetter.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muß die Feste feiern wie sie fallen und es darf auch mal ohne speziellen Anlaß sein oder eben auch eine "Vorfeier". Die Hauptsache ist, wir reden MITEINANDER.
      Bei uns ist der Regen jetzt da. Machen wir auch daraus das Beste!

      Löschen
  10. Die Sonnenblume ist irre! Ich kann verstehen, dass Du keine Schnecken ins Haus lassen willst, jedem seinen eigenen Wohnraum, bitteschön. Ich denke, Schnecken leben lieber draußen und fressen sich durch das, was der Mensch eigentlich für sich selbst anpflanzt, z.B. Salat. :-)
    Das Schild ist echt klasse! Vielleicht löst es einen neuen Trend aus - Cafes, die bewusst auf W-Lan verzichten, damit eine gewisse Nostalgie-Stimmung entsteht... cool...!
    Happy weekend und liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maren, Dir auch ein schönes Wochenende!
      Und ja, über smartphonefreie Zonen sollten Gastwirte mal nachdenken....

      Löschen
  11. Mensch, einen Uhu streicheln würde ich auch gerne mal. Die sehen schon so schön weich aus!

    AntwortenLöschen
  12. Ja, nun ist er wirklich da der Herbst, grau und nass.
    So mag ich ihn eigentlich nicht, aber ändern können wir es nicht.
    Also nicht ärgern, sondern jeden Tag so nehmen wie er kommt.
    Nächste Woche soll es ja nochmal schön werden.
    Der Uhu gefällt mir sehr, den hätte ich gerne mal auf dem Arm.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nicole.
      Schau doch mal in deiner Nähe nach einer Falknerei. Sicher haben sie dort auch einen Uhu.
      Auch wenn der Herbst nochmals sonnige und warme Tage bringt, ist es doch nicht mehr wie Sommer...leider.

      Löschen
  13. Hihi, die Aufschrift auf der Tafel ist der Hammer :-DDD
    Liebe Susan, zunächst mal vielen Dank für deinen lieben Besuch auf meinem Blog! Und danke fürs "followen". Ich habe bei dir gesucht, ob's auch einen "Folge-Button" gibt, aber keinen gefunden.... hmm... (oder überseh ich was?)
    Du hast aber interessante Besucher an der Küchenfensterscheibe ;-) Ich glaube, die Wespe wäre mir lieber, die hinterlässt wenigstens keine Schleimspur am Glas... Die Sonnenblume ist ja mächtig - und auch sonst blüht es noch wunderschön bei dir. So lässt es sich gut in den Herbst rutschen. Hier ist auch noch so einiges am Blühen, aber seit heute ist es mit 10 Grad schon wirklich herbstlich gewesen...
    Olga, wie entzückend! Ich hab auch schon mal einen Uhu gestreichelt - ist aber schon 6 Jahre her, schau mal: https://rostrose.blogspot.com/2014/06/flugel-zum-fliegen.html (die letzte Collage in diesem Post)
    Ganz liebe rostrosige Wochenend-Grüße!
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/09/alles-einem-tag-natur-und-historie-in.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude,
      den "Folge-Button" hatte ich bis gestern hinter einem Bildchen versteckt. Wegen der DSGVO. Da Du aber nicht die Erste bist, die ihn nicht gefunden hat, habe ich den Standard wieder hergestellt.
      Ja, wenn man sich genau umschaut, dann sieht man viele schöne Kleinigkeiten um sich herum. Vor allem Tiere. Nur leider hat man nicht immer eine Kamera dabei oder dann später keine Lust oder Zeit es zu bloggen. Ich meine, das geht uns allen so, oder?
      Danke und schöne Grüße!

      Löschen
  14. Ich freue mich auf den Herbst, genieße aber natürlich noch jeden milden Tag, den man draußen verbringen kann. Der Text auf der Tafel ist ja genial. Ich musste wirklich schmunzeln.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen

Was meinst Du dazu?
Auch konstruktive Kritik ist mir jederzeit willkommen. Danke dafür!
Aus gegebener Veranlassung behalte ich mir vor, anstößige Beiträge kommentarlos zu löschen.

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://naehfreundin.blogspot.de/p/rechtshinweise.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)
Es besteht die Möglichkeit, Kommentare auch anonym zu verfassen.