31. Mai 2020

Blogparade : All about Bags.






Ich muß gestehen, daß mir der Einstieg in dieses Thema fällt mir nicht ganz leicht fällt.
Wo soll ich anfangen?
Also zeige ich euch mal meine am teuersten erworbene Tasche auf dem ersten Foto. 
Umgerechnet über 200 Euronen, aber was solls, das Teil gefiel und mußte mit.
Seitdem hütet dieses Reiseandenken  an Schottland meinen Schrank.


Handtaschen zu kaufen, zu besitzen und auch zu tragen hat seinen eigenen Reiz.

Schaut man sich auf der Straße um, dann sieht man oft 0815-"Beutel".
Praktisch muß sie sein, alles aufnehmen was die Frau so braucht und dann soll sie auch noch gut aussehen? Ein Ding der Unmöglichkeit? Achja, bezahlbar soll die Tasche  auch noch sein.
Ganz schön viele Ansprüche.
Dabei soll die Tasche nur das aufnehmen, was unbedingt mit muß:

Es fehlt mein Smartphone, denn damit hab ich das Foto gemacht.
Nun wäre es ganz nett, wenn auch noch ein Schirm in die Tasche passen würde oder ein Jäckchen?

Alles kann man sich nicht erfüllen und deshalb wohnen bei mir die verschiedensten Taschenmodelle .
Ich lege keinen Wert auf eine bestimmte Marke, jedoch hat es sich in der Regel bezahlt gemacht, auf Qualität zu achten.  Wenn die Tasche gefällt und ich in Kauflaune bin, dann darf sie mit.

Ich bevorzuge Echtleder, da ich mit Kunstleder die Erfahrung gemacht habe, daß sich unschöne Bruchstellen bilden können oder sich gar die Beschichtung löst. 

Die Größe der Tasche hat nicht die oberste Prioriät.
Das Volumen sollte nach Möglichkeit die Gegenstände auf dem ersten Foto fassen können. 

Die Größe wäre dann in etwa diese:

Diese schwarze Tasche ist ebenfalls ein Urlaubsmitbringsel: Mallorca 2019.
Über Geld redet man nicht, aber ich sags mal: 15,- Euro vom Markt in Sineu.
Schwarzes Lederimitat, alles paßt rein. Ich liebe diese Tasche derzeit sehr und hoffe, daß sie noch eine ganze Weile wie neu aussieht.

Meine Taschen hebe ich auf, es sei denn, sie sind kaputt. Dann lohnt es sich nicht, sie aufzubewahren. Ansonsten kommt sie in den Schrank, genau da hin, wo auch alle anderen Taschen liegen.
Ich habe bei der Aufbewahrung kein System.  Wichtig ist nur. daß die Taschen sauber abgewischt sind. Bei formempfindlichen Modellen stopfe ich zerknülltes Zeitungspapier hinein. Ob es hilft? Keine Ahnung, aber das hat schon meine Oma so gemacht😊


Mein Tasche wechsle ich nicht so oft. Es ist reine Bequemlichkeit, denn das Umpacken ist nervig. Schon seit Jahren wollte ich mir einen Organizer für den Tascheninhalt zulegen, aber das habe ich noch nicht gemacht. Warum eigentlich nicht?

Das nächste Foto zeigt ein paar meiner Taschen, bei weitem nicht alle. Man sieht gut, daß sie alle eine gewisse Größe haben.


Ich habe mich auf meinem Blog mal umgeschaut, ob ich Fotos MIT Taschen habe.
Viele waren es nicht, aber immerhin einige, und die zeige ich euch. Ein Klick auf das jeweilige Foto führt zum Post.


Hier haben wir einen camelfarbenen Shopper aus Kunstleder. Schön weich , viel Stauraum und mit etwas goldnem BlingBling. Gekauft haben wir sie mal in Klagenfurt für 29,95 Euro. Komisch, aber das weiß ich noch genau.
Es ist eine preiswerte Tasche, die ich gut so wie auf dem nächsten Foto gezeigt tragen kann, ohne daß sie mir von der Schulter rutscht. Außerdem hat diese Tasche einen zusätzlichen Trageriemen. Siehe übernächstes Foto. Ich mag das sehr, wenn ich mal die Hände frei haben möchte. Die mit dem roten Hut bin ich!




Als nächstes ein weiteres Urlaubsmitbringsel. Chile 2014.
Kleine Tasche, aber Geldbeutel, Schlüssel, Taschentücher und Handy passen rein.


Die Gelbe. Echt Kunstleder. Knallfarbe.


Diese Schwarze mochte ich auch immer gern.Allerdings war der Trageriemen etwas kurz, so daß sie oft von der Schulter rutschte. Ich hab sie noch, aber sie liegt im Schrank weit hinten.


Die Rote. Knallfarbe.
Ich finde sie optisch gut, wenns gerade paßt, aber das Material ist furchtbar steif. Es trägt sich nicht so angenehm.



So schön! So auffällig. Und die war teuer, deshalb durfte sie nicht mit. Manchmal bin ich auch vernünftig.

Eine Tasche die ich sehr mag, ist diese türkisfarbene.
Ordentliche Größe, auffällige Farbe. Nur leider fühlt sie sich wie ein Hartschalenkoffer an.



Lohnt es , eine Ledertasche selber zu nähen?
Ich weiß es nicht.
Ein einziges Mal habe ich es getan, klick aufs Foto.
Es hat mir Freude bereitet und ich trage dieses Modell auch nach wie vor gerne. Aber nochmal? Eher nicht.


Eine letzte Frage bleibt für mich offen: 
Müssen Tasche und Schuhe zusammen passen?  Meine Mutter hat früher - und das macht sie genau genommen heute noch - größten Wert darauf gelegt, daß Schuh und Tasche ein Ensemble bilden. 


Mein persönliches Fazit:

Die Tasche ist für mich eher ein "Nutzteil", als Zierde. Kommt beides zusammen, dann ist es perfekt.

Sie muß eine Mindestgröße haben, möglichst aus weichem Material sein, ein Mindestmaß an Innenleben mit Reißverschlußtaschen haben. Man muß sie gut über der Schulter tragen können und sie darf auf keinen Fall sperrig sein.
Sind das zu viele Wünsche, ist es ein Zuviel an Ansprüchen?

Und nun bin ich sehr neugierig auf eure Taschen....zeigt her!

Achja, ehe ich es vergesse: Die Tasche vom ersten Foto kann man nur in der Hand tragen...sie hat keinen Trageriemen. Was nützt mir das im Alltag??? Also bleibt sie im Schrank.




You are invited to the Inlinkz link party!


Click here to enter





Kommentare:

  1. :-) Meine Mutter hat mir auch beigebracht, dass Taschen und SChuhe immer zusammen passen müssen. Das habe ich viele Jahre lang befolgt. Inzwischen sehe ich das nicht mehr so eng. Wichtig ist, dass das ganze Outfit harmonisch in einer Farbfamilie ist.
    Du hast Dir eine Tasche selber aus Leder genäht? Alle Achtung! Sie sieht sehr schön aus!
    Ich habe vorgestern erstmalig eine Mund-Nasen-Maske aus Jersey-Stoff genäht (nachdem ich auf Youtube gelernt habe, dass man dafür eine eigene Nähnadel braucht) und bin immer noch ganz stolz, hahaha.
    Frohe Pfingsten und liebe Grüße,
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ändert sich eben (fast) alles im Laufe der Jahre und manches kommt eben auch wieder.
      Danke für deinen Kommentar.

      Löschen
  2. Danke fürs Mitmachen, fürs Zeigen, interessant zu sehen und zu lesen!
    Eine schöne Sammlung hast du! Ich bin beeindruckt! Die Modelle haben mir sehr gut gefallen, besonders die türkisfarbene, die rote und die gelbe Tasche!
    Du hast eine Ledertasche genäht???? OMG! Respekt! Wunderschön! Die Tasche ist wirklich klasse!
    Ich finde es wichtiger, dass das Outfit insgesamt stimmig ist und die Accessoires harmonieren,Schuhe und Taschen müssen nicht die gleiche Farbe haben.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube heutzutage ist erlaubt was gefällt. Bei mir passen Schuhe und Tasche oft nicht zusammen und gerade das ist manchmal der Clou :)
    Eine Tasche selbst nähen aus Leder ist ja wohl der Hammer. Das stelle ich mir schon schwierig vor. ISt echt gut geworden. Taschen als Urlaubssouvenir finde ich genial. Besser als ein Wandteller :)
    Liebe GrüßeTina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, deine Taschensammlung ist ja "der Hammer". Besser gehts nicht. Und daß dann Schuhe und Tasche bei den witzigen Modellen nicht unbedingt zusammenpassen, ist ja klar und es sieht trtzdem, oder gerade deswegen toll aus!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Ich bin da auch flexibel. Manchmal passen die Schuhe (Stil und/oder Farbe), manchmal nicht. Man muss da keine Wissenschaft draus machen. Toll finde ich , dass Deine Taschen Farbe haben und wirklich toll zu den Kleidern passen.
    Über die Schulter tragen finde ich auch wichtig. Vor allem bei großen "Tagestaschen". Vielleicht kannst Du Dir vom Schuster längere/kürzere Henkel an die "erste" TAsche machen lassen. Und dann für Crossbody einen passenden Lederriemen kombinieren?
    Die Tasche ist zu schade für den Schrank.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sunny, Du bist die Ideengeberin! DANKE!!
      Also daß ich da noch nicht selber drauf gekommen bin....der Schuster muß einen Lederriemen bauen!
      Eigentlich so einfach.....

      Löschen
  5. Liebe Susan,
    du hast ja echt eine gewaltige Taschensammlung! Da sind einige tolle Teile dabei. Vielleicht kannst du ja einen Schultergurt nachrüsten? Die gelbe Tasche gefällt mir total gut, die Farbe ist echt der Knaller :0) meinem mann werde ich deinen Post zeigen, falls er sich nochmal über meine paar kleinen Täschchen aufregt :0)Für mich darf die Tasche nicht zu gross sein, da würde ich dann eh nie wieder etwas wiederfinden :0) .... Ich wünsch dir ein schönes Pfingstfest und ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Männer verstehen das nicht. Männer haben Hosentaschen und das muß reichen.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  6. Viele sagen, wenn Schuhe und Tasche zusammen passen, ist das OUT OF FASHION. Gerade im Designerbereich gibt es aber zu neuen Taschenmodellen auch die passenden Schuhe oder Tücher - ich mag das sehr und stimme mein Outfit eigentlich immer auf die Tasche ab.
    Viele Grüße aus Nordfriesland!
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus deinen Worten entnehme ich, daß alles geht, Hauptsache es gefällt.
      Danke für deine Worte.

      Löschen
  7. deine taschen sind schön knallig - das gefällt mir gut!!!
    und den türkisen strauss habe ich als rotes krokodil! die liebe ich heiss&innig - ist aber für mich eine wintertasche..... das steife schwere macht sich gut, um es zeitgenossen ohne abstandssensor in die weichen zu hauen - ausversehen natürlich :-D
    ich trage NIE taschen über der schulter - kriege ich sofort verspannten nacken. das mit dem hände-frei ist überbewertet, zur not kommt die tasche übern unterarm oder auf den fussboden/ladentisch/irgendwohin: http://bahnwaerterhaeuschen.blogspot.com/2019/11/bye-bye-modish-matrons.html
    einzig winzigkleine "disko-taschen" :-D hänge ich mir um - quer.
    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine knallrote Krokotasche würde ich auch gerne mein eigen nennen. Aber das kann ja noch werden.
      Rücksichtslose Mitmenschen würde ich am liebsten hinter den Mond schießen, vor allem wenn ich im Supermarkt an der Kasse den Wagen an den Hintern gerammt kriege und man sich noch nicht mal dafür entschuldigt.
      Dir eine schöne Woche!

      Löschen
  8. Bei mir passen Schuhe und Tasche farblich oft nicht zusammen. Wichtig finde ich, dass die Tasche mit dem restlichen Outfit harmoniert. Eine interessante Taschensammlung hast du und interessant finde ich die Kriterien nach denen du deine Taschen auswählst.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Ursula

    AntwortenLöschen
  9. so viele schöne und bunte Taschen. Die Gelbe ist ja gerade ganz in. Inzwischen müssen Schuhe und Tasche nicht mehr aus einem Guß sein. Zum Glück. Soviel bunte Schuhe hat ja nicht jeder.
    LG
    Alice

    AntwortenLöschen
  10. Deine erste Tasche ist wirklich ein Schmuckstück. Das Hahnentrittmuster gefällt mir richtig gut. Da wäre ich vielleicht auch schwach geworden.

    Für mich müssen Taschen vor allem praktisch sein und gleichzeitig gut aussehen. Das funktioniert zumindest bei meiner Lieblingsmarke. Und den passenden Organizer habe ich auch gefunden. So entfällt das lästige Umpacken.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Organizer muß ich mir jetzt auch unbedingt mal zulegen, sonst trage ich wirklich immer die gleiche Tasche!
      Vielen Dank für deinen Kommentar.

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke dafür!
Aus gegebener Veranlassung behalte ich mir vor, anstößige Beiträge kommentarlos zu löschen.

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://naehfreundin.blogspot.de/p/rechtshinweise.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)
Es besteht die Möglichkeit, Kommentare auch anonym zu verfassen.