(unbezahlte) Werbung

In diversen Post auf diesem Blog sind evtl. Markennamen genannt bzw. auf Fotos gezeigt. In meinem Blog dokumentiere ich jedoch lediglich mein Hobby und möchte mich mit anderen Hobbyschneiderinnen kreativ austauschen. Ich verdiene kein Geld mit diesem Blog. Trotzdem muß ich darauf hinweisen, daß es u.U. als (unbezahlte) Werbung durch Markennennung gesehen werden kann.

7. Dezember 2019

Die Näh-Frage der Woche. #13

Bis auf weiteres werde ich an dieser Stelle wöchentlich am Sonnabend eine Frage rund ums Hobby Nähen stellen.
Quer Beet.
Du kannst Dir diese Frage selbst stellen, sie Dir im Stillen beantworten.
Du kannst die Antwort hier als Kommentar hinterlassen oder auf deinem Blog etwas dazu schreiben.


Kleid oder Hose. Was macht für Dich den Unterschied aus?

Kommentare:

  1. Also - Hosen sind für mich Zweckkleidung. Ich trage sie zu Ausflügen, für lange Bahn- oder Busreisen usw. Mit Röcken fühle ich mich besser angezogen. Meine bevorzugte Rockform ist glockig und bietet auf jeden Fall Bewegungsfreiheit. Bleistiftröcke mochte ich schon früher nicht, als ich noch schlank war. Jetzt mag ich sie natürlich erst recht nicht mehr. Es wundert mich, dass sich der Bleistiftrock modisch immer noch so hält.
    Röcke nähe ich mir gern, eine Hose habe ich noch nie genäht. Als Hosenform gefällt mir am ehesten eine schmale Form, aber strumpfhosenenge Jeans müssen es nicht sein.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susan, ich hab' da mal eine Frage ... Du hast das Kleid Klaartje genäht. Wie gern hast du es getragen? Das Kleid hat keine Brustabnäher, die Ärmel sind angeschnitten - wie steht es um den Sitz des Kleidungsstücks, meinst du, man müsste Brustabnäher dazu "basteln" oder geht es tatsächlich ohne?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kleid habe ich nicht oft getragen, was aber eher an der Länge und nicht am Schnitt liegt.
      Mein Kleid ist aus Baumwollsation, also recht steif. Würde ich es noch einmal nähen, dann aus fließendem weichem Stoff und wahrscheinlich noch mit einem Keileinsatz, wie man es bei Kimonoärmeln macht.
      Der fehlende Brustabnäher stört mich persönlich nicht, aber mit Abnäher würde es wohl besser sitzen. Das muß ich zugeben.

      Löschen
  3. Ich nähe lieber Röcke/Kleider, aber tragen tue ich Jeans - ca. zu 90%. Und...die sind gekauft! Das ist nicht nur der Bequemlichkeit geschuldet, sondern auch meinem Job. Wir haben eine Vermietung von Baumaschinen und da ist eine "robuste" Jeans das bessere Kleidungsstück.
    Die Form des Rockes ist egal. Er muss mich ansprechen und dann nähe ich A-förmige Röcke, Glockenröcke, Godetröcke, Bleistiftröcke, Faltenröcke, Maxiröcke, Miniröcke usw.
    Da ich die Anpassungen einer Hose schwierig finde, habe ich bisher nur ganz wenige genäht. (Lieber einen Blazer als eine Hose!)
    Vielen Dank für deine Fragen
    Martina

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke dafür!
Aus gegebener Veranlassung behalte ich mir vor, anstößige Beiträge kommentarlos zu löschen.

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://naehfreundin.blogspot.de/p/rechtshinweise.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)
Es besteht die Möglichkeit, Kommentare auch anonym zu verfassen.