(unbezahlte) Werbung

In diversen Post auf diesem Blog sind evtl. Markennamen genannt bzw. auf Fotos gezeigt. In meinem Blog dokumentiere ich jedoch lediglich mein Hobby und möchte mich mit anderen Hobbyschneiderinnen kreativ austauschen. Ich verdiene kein Geld mit diesem Blog. Trotzdem muß ich darauf hinweisen, daß es u.U. als (unbezahlte) Werbung durch Markennennung gesehen werden kann.

20. Dezember 2018

19. Dezember 2018

10. Dezember 2018

5. Dezember 2018

2. Dezember 2018

30. November 2018

Einen Mantel von Gucci, den hätte ich gerne. Teil 4.

25. November 2018

22. November 2018

12. November 2018

7. November 2018

5. November 2018

23. Oktober 2018

9. Oktober 2018

5. Oktober 2018

26. September 2018

21. September 2018

19. September 2018

18. September 2018

13. September 2018

5. September 2018

31. August 2018

29. August 2018

22. Juli 2018

26. Juni 2018

25. Juni 2018

21. Juni 2018

20. Juni 2018

Noch ein Spleen, Frau Nähfreundin lieselt...

...so vor sich hin.
Eine Nähmaschinenhaube solls werden.
Die Stoffe sind alle aus meinem gekündigten Stoffabo. So viele Stoffe, daß ich ein Dutzend solcher Hauben nähen könnte. Idee? Für jeden Monat eine andere? Nee, lieber nicht....



Ich bin schon ein ganzes Stück weiter als hier zusehen, es sind sicher nochmal so viele Hexagone.



19. Juni 2018

18. Juni 2018

17. Juni 2018

8. Juni 2018

31. Mai 2018

24. Mai 2018

9. Mai 2018

25. April 2018

24. April 2018

23. April 2018

Fashionstyle 3/2018, Modell 11, Kleid Klaartje

Manchmal sehe ich Modelle die mir sehr gut gefallen , aber wo ich schon ahne, daß mir das eventuell nicht stehen könnte...so auch bei diesem Kleid.
Auf den ersten Blick sieht es ganz nett aus. 
Auf den zweiten Blick ist es für mich um die Hüfte zu voluminös. Zudem ist der Stoff suboptimal: Baumwollsatin. Der hat ordentlich Stand und das macht nun mal keinen schlanken Fuß.

Bei diesem Modell sind Nahttaschen auf beiden Seiten vorgesehen. Ich habe nur eine Tasche genäht, da ich auf der anderen Seite Schwierigkeiten hatte, den nahtverdeckten Reißverschluß unterzubringen.


Mein Stoff ist ein Baumwollsatin, den ich bei einem Händler vor Ort gekauft habe.
Es waren zwei Coupons am Stück, die ich zerschnitt und musterseitig neu geordnet vor dem Zuschnitt wieder zusammengenähte.

Fazit:
Ein leicht zu nähendes Kleid.
Falls ich es nochmal nähe, was ich in diesem Fall  nicht ausschließen möchte, dann sollte ich besser einen leichter fallenden Stoff verwenden.

Anmerkung: Schnitte aus der Fashionstyle sind für eine Körpergröße von 1,72,m konzipiert.
Bei meiner Körpergröße von 1,68 m muß ich entsprechend kürzen. In meinem Fall waren das 4 cm im Oberteil, da ich sowieso einen "kurzen Rücken" habe.
Die Kürzung habe ich oberhalb der Abnäherspitze und unterhalb des Ärmelansatzes gemacht. Hat gerade so gepaßt.

Stoffverbrauch: 2 Coupons a' 2 Meter, ein Rest ist übrig.
Für die Stoffdiät  genehmige ich mir 3 Meter.


Nachtrag:
Nachdem der erste Kommentar zu diesem Post zu lesen war , mußte ich doch über mich selbst schmunzeln.
Warum um Himmels Willen habe ich denn auf dem Foto diese schwarzen Pumps an, wo ich doch pinkfarbene im Schrank habe....
Jaja, dies ist eben ein NÄHblog und kein Modeblog.
So einfach ist das ;-)


verlinkt zu "Favorit des Monats April"
verlinkt zu MMM

22. April 2018

21. April 2018

20. April 2018

19. April 2018

16. April 2018

13. April 2018

11. April 2018

28. März 2018

19. März 2018

Mein Magnet.

Liegt IMMER auf der Nähmaschine,
Alle während des Nähens herausgezogenen Stecknadeln werden von ihm sofort angezogen.
Für mich nach beendeter Naht ein einfaches Aufräumen.
Klein, aber fein.