7. Juni 2017

Vom Stoffrest zum Blütenanhänger.

Mir aus Stoffresten einen Anhänger zu basteln, das mag ich sehr. Es ist ein individuelles Schmuckstück, passend zur Kleidung.
Hier bei meinem Flora Dress (klick ) und auch hier bei diesem Burdamodell (klick) hab ich das in anderer Form schon einmal gemacht.
Wie wirds gemacht?

Zuerst schneidet man Kreise (oder etwas kreisähnliches - in der Natur ist auch nicht alles exakt gleich) aus einem Rest Stoff aus. Ich nutze hier gerne Tassen, Gläser, Deckel, eben irgendetwas , das man schnell greifbar und in vielen Größen im Haushalt hat.
Je einen größeren und kleineren Kreis zum Viertel falten, aufeinanderlegen und mit Stecknadeln fixieren.
 
Nun durch die untere Kante mit groben Stichen nähen, den Stoff zusammenziehen und festnähen.
Die gewünschte Anzahl an einzelnen Blütenblättern fertigen und wie gezeigt zuammennähen.
 
Als nächsten Arbeitsschritt eine weitere, etwas kleinere Blüte fertigen und diese auf die erste Blüte aufnähen. In die Mitte einen Knopf oder eine Perle oder was auch immer ihr gerade gut passend findet, aufnähen.
An der Rückseite eine kleine Schlaufe anbringen. Fertig.
 

Hier entlang  gehts zum fertigen Kleid mit Anhänger (klick).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!