31. März 2017

Ich bin inspiriert, aber (noch) nicht motiviert.

Edit: Zwei Stunden nach Veröffentlichung dieses Post sammeln sich eure Kommentare. Leider kann ich sie erst  ab Dienstag wieder beantworten. Für jeden einzeln Hinweis, Tip und Meinung sage ich deshalb an dieser Stelle schon einmal DANKE!!



Als ich im Februar diesen Post (klick hier) schrieb , war ich zwar begeistert von der Idee

"vom Laufsteg in den Kleiderschrank", 


die von Yvonne und Monika begleitet wird und auf deren Blogs man zu verschiedenen Terminen die eigenen Posts verlinkt werden dürfen, etwas zu nähen, habe aber das Vorhaben für mich ausgeschlossen, da ich mich nicht verzetteln wollte.

Eigentlich.
Aber eigentlich hatte ich nicht damit gerechnet, daß mir der Originalstoff oder ein dem Original sehr nahe kommender Stoff in die Quere kommt.
Also ich nehme an, daß es der Originalstoff ist, denn solche Stoffe sollen ja von den Händlern nicht beworben werden.

Trotz Stoffdiät habe ich gesündigt, und zwar schwer gesündigt.
2,50 m nenne ich nun mein eigen.

Und nun?
Nun möchte ich ein dem Original sehr nahe kommendes Modell nähen:.
Das ist die Vorlage, ein Klick auf das Foto führt zur Quelle mit einem noch größeren Bild.
Bildquelle: http://www.dolcegabbana.com/woman/fashion-show/summer-2017/catwalk/?i=dolce-and-gabbana-summer-2017-women-fashion-show-runway-40
Betrachtet man die Stoffe, dann fällt auf, daß im Originalmodell mehr gelb, also mehr Sonnenblumen zu sehen sind.  Den Luxus, beim Zuschnitt noch auf die Lage der Blumen achten zu können, werde ich mir wohl nicht leisten können.

Bildquelle Foto rechts:http://assets.vogue.com/photos/57e7f65222da519951d23064/master/pass/_ARC0437.jpg

Das ist mein Stoff.
Es gibt ihn derzei noch als Seidenstoff und als Jersey.

Zitat mein Sohn: " Mama, der Stoff sieht so schön aus, da mußt Du doch gar kein Kleid draus nähen. Kannst Du das nicht hier oben einfach ein bißchen so fest machen und unten das Weiße (die Webkante) abschneiden?"



Nun zum Schnitt.
In den letzten Tagen habe ich gefühlte Stunden damit verbracht, in alten Heften zu blättern.
Es wird wohl ein Mix aus den nachfolgend zu sehenden Schnittmustern werden:

  • Raglanärmel (geht einfacher zu nähen als Ärmel einzusetzen)
  • ein Zierband für die Knöpfe ( ich denke,daß die Knöpfe auf dem leichten Seidenstoff sonst wenig Halt haben)
  • Zuschnitt im schrägen Fadenlauf ( geht leider nicht, zu wenig Stoff, im Original haben die auch Bahnen genäht)
  • Ärmel mittig einschneiden und Spitze aufsetzen








So weit die Idee, aber ich trau mich noch nicht ran. Was meint ihr?

Obwohl ich beim ersten Treffen nicht dabei war, verlinke ich inspiriert und beseelt von der Idee, bald ein fast Original zu besitzen heute bei wollixundstoffix mit Dank fürs Bereitstellen ihres Blogs für diese Idee.

Kommentare:

  1. Wahnsinn. Toller Stoff. Da stellt sich mir doch sofort die Frage woher der ist....
    Und ich würde vermutlich Schnitt 2 nehmen, mit den Ärmeln von Schnitt 3. du wolltes ja Raglanärmel.
    Das Original ist ja nicht unterteilt in der Mitte und das große Muster braucht keine vielen Schnitteile.
    Schön, dass du dabei bist.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Monika.
      Woher der Stoff ist, weißt Du ja mittlerweile...
      Ja, Raglanärmel wären mir wichtig, da bei diesem Stoff das Einsetzen der Ärmel auf Anhieb klappen muß. Leider bin ich in dieser Disziplin keine Meisterin.
      Ich habe noch ein bißchen recherchiert: Das Kleid hat im Rücken eine Quernaht ?! Mehr dazu im nächsten Post.

      Löschen
  2. OH MEIN GOTT was für ein Traumstoff! Das wird ganz sicher wundervoll. Auch wenn ich den wohl erstmal ein paar Jahre streicheln würde, bevor ich ihn anschneide, dabei wäre das viel zu schade. Hach... seufz. Ich drücke alle Daumen, dass das so wird wie Du es Dir vorstellst! LG

    AntwortenLöschen
  3. Natürlich, bei diesem Stoff musstest du zuschlagen und überhaupt passt der Stoff zu dir.
    Wenn du vorhast einen Schnittmix zu nähen, machst du sicher ein Probemodell, oder ?
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, "eigentlich" sollte ich ein Probemodell nähen. Das mache ich aber so ungern. Mal sehen, vielleicht doch, ich weß es noch nicht.
      Na logisch, sonst ist der Stoff vielleicht wieder, wie schon so oft passiert, ausverkauft....
      Danke für deine Worte.

      Löschen
  4. Ich würde den letzten Schnitt (114) nehmen. Der Stoff ist ganz toll und den kann ich mir gut an dir vorstellen.
    LG von Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde bei diesem groß gemusterten Stoff Schnitt 2 nehmen, damit die Blüten nicht zerschnitten werden müssen. Vielleicht passen ja die Ärmel so wie sie sind, auch wenn es keine Raglanärmel sind.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ein bißchen Bammel vor dem Einsetzen der Ärmel, denn genau das ist nicht meine Königsdisziplin.
      Im Original haben sie Blüte an Blüte gesetzt, so daß es wie ein Sonnenblumenmeer aussieht.

      Löschen
  6. Toller Sommerstoff! Ich bin auch für Schnitt Nr. 2, ggf. mit den Ärmeln von Schnitt 3. Allerdings hätte ich bei den Raglanärmeln die Befürchtung, dass das Muster zu stark zerschnitten wird. Ich bin gespannt, wie du dich entscheidetst. LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Hinweis. Momentan bin ich ein bißchen verunsichert, ob ich auf die Lage des Musters so sehr Rücksicht nehmen muß/sollte, oder nicht.

      Löschen
  7. Ein traumhafter Stoff! Bei solch einem auffälligen Muster braucht man schon keinen auffälligen Schnitt. Es wäre Schade die Blumen durch zuschneiden. Darum entweder 2 oder 3. Ich bin schon auf Dein fertiges Kleid gespannt :).
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
  8. Auch so entstehen (zumindest bei mir) die Stofflager. Traumhafter Stoff, nicht genug Mut ihn zu verarbeiten. Mach das Kleid, heb den Stoff nicht auf. Die Schnitte passen alle. Du wirst das richtige finden. Viel Vergnügen dabei. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mema, deine Worte sind der sprichwörtliche Tritt in den Allerwertesten: Vorwärts! Schnitt aussuchen , zuschneiden und gucken was dabei rauskommt. Und fertig! Du hast ja so recht!! Genau auf diese Weise entstehen diese Stofflager, weil man in Kürze schon wieder das nächste Projekt im Fokus hat. Danke!

      Löschen
  9. haha, ich lach mich kaputt!!! Weißt Du, dass ich die andere Variante des Kleids aus derselben Kollektion, das ärmellose lange Wickelkleid aus demselben Stoff nähen möchte, in der nächsten Runde dieser Aktion? :-))) Auf den Stoff (meiner ist die Seide) warte ich noch, den habe ich nämlich in China bestellt. Auweia. Du auch?
    Kann Dein Ergebnis kaum abwarten.
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaja, ich dachte mir so etwas schon, da Du vor einiger Zeit in irgendeinem Blog (ich weiß nicht mehr wo) etwas von "Sonnenblumen" geschrieben hast....
      Das ärmelose Wickelkleid hatte ich zuerst ins Auge gefaßt, bin aber davon abgekommen, weil ich schon so viele ärmellose Kleider habe. Beim Wickelkleid ist die Rückenansicht sehr hübsch wegen der vielen Knöpfe und Handnähte. Da bin ich sehr auf deine Version gespannt.
      Meinen Stoff habe ich in einem deutschen Onlineshop gekauft, aber ich denke ich weiß, wo deine Quelle ist. den Stoff hatte ich auch gesehen ;-)

      Löschen
  10. Wundervoller SToff, das wird ein ganz zauberhaftes Kleid. Ich bin gespannt! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich hoffe, daß das Werk gelingt und in eine zauberhafte Form gebannt wird ;-))
      Schauen wir mal.

      Löschen
  11. Wow, was für ein toller Stoff! Da ist leider nicht nähe, kann ich Dir auch keine klugen Tipps geben, aber ich bin ganz sicher, dass Du ein schönes Kleid aus dem blumigen Stoff nähen wirst.
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
  12. Bei Sonnenblumenmotiv muss ich einfach an Van Gogh denken.... Du wirst die richtige Wahl treffen. LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Van Gogh, da hast Du recht. Seltsam, daß ich an den noch garnicht gedacht habe.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  13. Wundervollle Inspiration, da muss der Stoff einfach angeschnitten statt gestreichelt werden. Werden die Säume bei Dir auch mit Spitze versehen oder belässt Du sie lieber pur? LG, Ulrike

    AntwortenLöschen
  14. Ich kann mich den Vorkommentatorinnen nur anschließen - der Stoff ist toll!!! Wenn du Raglanärmel haben möchtest, nimm doch einfach den letzten Schnitt. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nähen und bin unglaublich gespannt auf das Kleid! Schön, dass du dich uns angeschlossen hast.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich tendiere auch zu diesem Schnitt.
      Danke für deine Meinung.

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!