Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen!

4. Februar 2017

8

Das Addi-Sockenwunder....wunderbar oder sonderbar?


Das Addi-Sockenwunder ist eine Mini-Rundstricknadel. Auf ihr soll man Socken schnell und einfach stricken können.
Also habe ich das Wunderding gekauft und probiert.




Auf der Verpackung steht keine Anleitung, wie man diese winzige Nadel halten soll....


Ich bin Rechtshänderin und halte die längere Nadelspitze in der rechten Hand. Andersrum konnte ich keine Masche abstricken.
Auf dem oberen Foto (die bunten Socken) seht ihr eine Socke  aus 8-facher Wolle und 48 aufgenommenen Maschen.
Schaft und Fuß glatt rechts zu stricken scheint mir nach einiger Übung kein Problem zu sein und das geht - wenn man den Bogen raus hat - auch schnell.
Beim zweiten Sockenpaar habe ich ein Bündchen in 1re/1li auf dem Nadelspiel gestrickt und danach den Schaft mit dem  Addi-Sockenwunder gestrickt.
Bei der Ferse erging es mir ähnlich. Eine Anleitung, wie man eine Ferse mit dieser Nadels stricken soll, könnt ihr euch im Internet raussuchen.
Die Theorie ist gut, die Praxis (für mich) nicht machbar.
Logisch, daß ich wieder alle Maschen auf mein Nadelspiel genommen habe. Ich stricke die Bumerangferse, deshalb habe ich auf der Seite des Fußrückens das Addi-Sockenwunder genutzt.
Nach der Ferse strickte ich komplett mit dem Addi-Sockenwunder weiter bis zur Spitze. Auch hier war wieder das Nadelspiel nötig.
Alles in allem kann man schnell und sauber einen Socken glatt rechts stricken, außer Ferse und Spitze.

Ob man auch Muster stricken kann, habe ich nicht ausprobiert. Es wäre einen Versuch wert, allerdings braucht man sehr geschickte Finger, denn die Nadelspitzen sind wirklich sehr sehr klein, man hat wenig Halt und die Maschen rutschen einem sehr schnell von der Nadel.
Was mich überzeugt hat, ist das Strickbild glatt rechts .
Strickt man auf einem Nadelspiel, dann sieht man ganz genau, wo der Wechel von einer zur anderen Nadel war. Das hat man hier nicht.



Versuch macht klug.


Schere

8 Kommentare

  1. Ich habe das Sockenwunder gewinnen und stricke gerade Spiralsocken. Das erschien mir einfacher, weil ich da keine Ferse stricken muss. 4 rechts, 4 links klappt ganz gut und meine Tochter freut sich bald über neue Socken.
    Die Spitze habe ich dann auch mit dem Nadelspitze gemacht.
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Stricken der Spiralsocken eignet sich sich diese Rundstricknadel gut, soweit man eben mit der kurzen Nadel zurechtkommt und die Finger nicht verkrampft.
      LG
      Susan

      Löschen

  2. Danke für deinen Bericht, find ich interessant, aber das hört sich doch eher umständlich an, wenn ich doch immer wieder das Nadelspiel brauche.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer bisher auf dem Nadelspiel seine Socken gestrickt hat , der tut sich bestimmt schwer mit dieser Nadel.
      Liebe Grüße
      Susan

      Löschen
  3. Danke für den Erfahrungsbericht. Er bestätigt meine Vermutung, dass man das altbewährte Nadelspiel doch nicht so einfach durch eine neue Wundermethode ersetzen kann.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es wirklich eine Wundermethode wäre, dann hätte man wohl schon vor Jahrzehnten Minirundstricknadeln für Socken erfunden....
      Liebe Grüße
      Susan

      Löschen
  4. Hallo Susan, ich habe das Sockenwunder bei meiner Freundin gesehen und ausprobiert. Sie kommt damit gut zurecht, aber ich gar nicht ! Ich stricke inzwischen selten Socken, aber wenn dann auf jeden Fall mit dem kurzen Nadelspiel. Da flutscht es deutlich besser und ich kriege keinen Krampf in der linken Hand, weil die Nadel zu kurz ist und der Griff ins Leere geht. Den Übergang von einer Nadel zur anderen sieht man bei meinen Socken selten. das kommt ganz auf die Tagesform an und hängt davon ab, ob ich nur mal zwei Runden stricke, oder den Schaft in einem Rutsch.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ging es auch so, daß die linke Hand krampft, weil ich die kurze Nadel so schlecht halten konnte.
      Vermutlich werde ich meine nächsten Socken wieder auf dem kurzen Nadelspiel stricken.
      Trotzdem: Für Strickanfänger mag diese Methode ganz nett sein.
      Liebe Grüße
      Susan

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!