"Näh doch lieber Klasse, als Masse" & "Gut gebügelt ist halb genäht"

10. Januar 2017

5 Kommentare

Die Temperaturdecke ist angestrickt.

 Allen meinen Lesern ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr!
Hoffentlich seid ihr nicht wahrhaftig hineingerutscht....

Bei uns liegt Schnee und es war ein paar Tage außergewöhnlich kalt.
Im Nachbarkreis gab es nachts minus 30 Grad....bibber....

Es ist Zeit, die Temperaturdecke anzustricken....

Ich stricke die Tageshöchsttemperatur. Diese habe ich in lila bei minus 6 Grad Celsius festgelegt.
Und so sieht das Gestrick bis zum 5. Januar aus. Weiter  bin ich noch nicht.

Der aufgestickte Pfeil zeigt die Richtung an, denn sonst weiß man ja am Ende nicht mehr, wo Dezember und wo Januar ist. Jaja, ich habe vorgebaut 😄...und ich habe vor, das Ganze auch durchzuhalten.

Am Anfang jeder Hin- und auch jeder Rückreihe stricke ich eine Masche aus dem Querfaden heraus.
Das mache ich so bis zur Jahresmitte, dann muß ich abnehmen.


verlinkt zu: Auf den Nadeln im Januar.

Kommentare:

  1. Schöner Anfang!
    Niedlich, dein Pfeil. :)

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine tolle Idee mit dem Pfeil :-)
    Sieht schon vielversprechend aus...
    LG Cristina

    AntwortenLöschen
  3. coole idee, bin gespannt wie die fertige Decke aussieht. gibts nen kaltes oder warmes 2017?

    Grüße

    Frieda

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Susan!
    Danke für deinen Besuch in meinem Blog!
    Auf die Fortschritte deiner Temperaturdecke bin ich gespannt!
    In der Tat ist eine Wetterdecke mit viel mehr Farbwechseln verbunden ;-)
    Weiterhin viel Spass!
    Liebe Grüsse - Zizi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Zizi.
      Der Januar ist fertig gestrickt und noch nicht sehr farbenfroh. Hoffentlich kann ich bald ein weiteres Farbknäuel anstricken....

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!