Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen!

20. November 2015

36

WKSA 2015:....es geht weiter mit Vogue 1361


 Teil 2
- Stoff- und Schnittvorstellung
- Hurra, ich habe genau den Stoff gefunden den ich mir vorgestellt habe. Der Schnitt passt auch super dazu.
- Der Stoff ist toll, aber ich nehme doch lieber ein anderes Schnittmuster. Oder doch nicht?
- Was solls, ich kopiere den Schnitt und schneide gleich noch zu.
- Hilfe, der Stoff kommt nicht. Das Schnittmuster gefällt nicht mehr.


Eure Kommentare beim ersten Treffen waren ja eindeutig: Donna Karan soll es sein, hier klicken, wenn ihr den Post nochmal lesen wollt. Danke Euch für die zahlreichen lieben Worte. Leider komme ich derzeit nicht dazu, euch einen Gegenbesuch mit Sinn und Verstand abzustatten, also ohne BlaBla, sondern daß ich wirklich lese, was ihr so geschrieben habt. Ich hole das irgendwann nach, versprochen.

Nun zum Kleid:


Aber auch Sigrid Ann und Peggy haben es genäht.

Nähtechnisch ist es keine Herausforderung.
Größere Probleme sehe ich bei der Paßform, vor allem, weil ich doch ein "AX" bin..hier klicken.
Wie ich dieses Teil mit diesen Abnähern um meinen Körper so drapieren soll, daß es am Ende auch nach etwas aussieht, das weiß ich noch nicht.

Also gut,sehen wir uns den Schnitt doch einmal genauer an.

Wichtigstes Teil ist Teil 1, hier hellblau markiert.
Es ist Rückenteil und Vorderteil zugleich.
In dieses Teil werden sehr große Abnäher - nach außen gelegt - genäht.
Zum Teil werden diese nach unten , zum Teil nach oben gebügelt.
Die einzelnen Abnäher habe ich euch farblich markiert, so daß ihr das Schnitteil besser verstehen könnt.



Hier zum Verständnis noch einmal das Original.
Mich irritiert, daß das Model so schief dasteht..sie wird doch nicht mit dem Ellbogen ein unförmig aussehendes Kleidungstück verdecken??!?! Ja, das wäre ja nicht das erste Mal, daß zwischen Modell und Realität bildlich gesehen eine Riesenlücke klafft....
Bildquelle:http://voguepatterns.mccall.com/v1361-products-47538.php?page_id=311&search_control=display&list=search

So weit gut.
Ich habe also zugeschnitten . Zuschneiden, das mache ich gerne. Wirklich. Was ich aber nicht mag, das ist der Zuschnitt bei einfacher Stofflage, denn dann geht es nicht mehr auf dem Tisch , sondern ich muß auf dem Boden herumkriechen...es ist riesig, dieses Teil mit der Nummer 1....

Anschließend habe ich mir die Markierungen mit dem Kopierrädchen ganz zart auf den Stoff, übrigens ein fester, wenig dehnbarar Jersey, kopiert. Gerne lege ich mir für diesen Arbeitsschritt so eine Pappe unter, auf die die Stoffballen im Geschäft gewickelt sind. Wie heißen diese Teile? Weiß das jemand?
Die Zeichen, die auf der rechten Stoffseite zu sehen sein müssen, habe ich mit Heftfaden durchgeschlagen.

Bei den Vogue-Schnitten ist in der Regel 1,5 cm Nahtzugabe enthalten. Deshalb knipse oder schneide ich die Paßzeichen immer in die Nahtzugabe hinein. Dafür genügen ja 0,5 cm.



Nun habe ich die Abnäher mit Nadeln gesteckt und das Teil  mit der Nummer 1 an meiner Puppe festgesteckt. 
Das ist der erste Eindruck von dem, was mal ein gut passendes Kleid werden soll...naja....man darf gespannt sein.

An dieser Stelle nochmals lieben Dank an Anne, die mir meinen Post beim letzten Treffen mit verlinkte.


signum.jpg photo signum_zpsbxlsavhb.jpg
Schere

36 Kommentare

  1. Sehr gern und ich würde es wieder tun ;)

    Ein wirklich spannendes Kleid - ich muss gestehen, dass ich Asymmetrie immer nur in geringen Dosen mag, daher ist mir der einseitige Kragen dann etwas zu viel, aber ansonsten finde ich das sehr spannend mit den Abnähern. So ganz traue ich dem Modell nicht - die schiefe Haltung macht mich skeptisch und auch der Verlauf hinten von Teil 1 wirft Fragen auf - wieso hat man nicht zur Mitte hin gearbeitet oder gleich die Seitennaht eingefasst? Vielleicht bin ich aber auch zu symmetriebedacht..? Nach nochmaliger Durchsicht bei den anderen Damen sitzt diese hintere Naht da aber auch so ganz anders.. ehrlich gesagt überzeugt mich keines der verlinkten Modelle. Ich habe nun nicht gelesen und daher sicher Fehleranalyse und hoffentlich Problembewältigung verpasst. Ich bin sehr gespannt wie gut es Dir gelingt.

    Übrigens fände ich es auch gar nicht verkehrt, wenn der Schulterabnäher auf der rechten Schulter auch nach außen gelegt wäre, aber kann nicht erkennen, ob das auch so vorgesehen wäre?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, vielleicht komme ich auf das Angebot irgendwann nochmal zurück :-)
      Mich reizt der Schnitt, weil das Kleid so schwierig aussieht und schwierige Schnitte muß ich "knacken", da spielt die Symmetrie keine vordergründige Rolle... Ja, bei den anderen sitzt das Kleid auch nicht gut, aber ein wesentliches Problem ist schon mal die Stoffwahl. Ich glaube, die anderen haben Jersey mit wenig Stand gewählt....aber das weiß man ja nicht vorher.
      Der Schulterabnäher auf der rechten Schulter liegt nach außen.

      Liebe Grüße
      Susan

      Löschen
  2. Uiuiuiuiui, da hast du dir aber ein herausforderndes Modell ausgesucht. Nach Betrachtung des Schnittmusters bin ich sehr gespannt, wie die die seitliche Tailleneinkerbung hinbekommst. Denn eine Taille hast du ja und die muss unbedingt gezeigt werden. Deine vorgestellten Nähmodelle fand ich nicht so überzeugend. Aber bei dir sehe ich keine Probleme, denn du bist sehr kenntnisreich und äußerst ausdauernd. Ich denke, dass du beides bei diesem Projekt auch benötigen wirst. Jedenfalls freue ich mich auf dein Kleid - und noch mehr auf den Herstellungsweg.

    LG Martina
    PS: Dir traue ich zu, ein tolles Kleid aus diesem Schnitt zu schaffen. *Daumen hoch!*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Vorschußlorbeeren...jetzt krieg ich glatt rote Ohren....
      Ich werd mir Mühe geben, versprochen!
      Liebe Grüße
      Susan

      Löschen
  3. Ich habe den Schnitt ja auch und denke noch über einen vorderen Verschluss statt Zusammennähen nach, damit ich damit Stillen kann. Denkst Du, das ist machbar?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine, ich denke schon, daß das geht.
      Wenn das Kleid insgesamt paßt, kannst Du einen RV durchaus einarbeiten. Warum nicht?
      Liebe Grüße und laß mich wissen, falls Du das Kleid nähst!

      Löschen
  4. Du hast dir wieder ein anspruchsvolles Projekt vorgenommen, bin mir aber sicher, dass ein schönes Kleid am Ende herauskommt. Den Schnitt habe ich mir auch mal bestellt, aber noch nicht angefasst. Von daher werde ich den Entstehungsprozess mit Spannung verfolgen. LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carola, ich werde so gut ich es zeitlich schaffe, möglichst genau berichten,was ich gemacht habe.
      Laß auch Du mich bitte wissen, wenn Du das Kleid nähst,
      Liebe Grüße
      Susan

      Löschen
  5. Ich habe gehofft, dass du diesen Schnitt nimmst und schaue dir gerne zu.
    Ich wünsche dir gutes Gelingen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht nach einem sehr tollen Kleid aus, wenn es fertig ist.
    Ich bin gespannt darauf. Viel Erfolg :-)

    Herzlichst

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde den Schnitt nach wie vor super.
    Außerdem sieht das an deiner Puppe doch bereits sehr vielversprechend aus. Ich bin mir sicher, dass du das gut hinbekommen wirst.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  8. Ich freue mich sehr, dass du dich für diesen Schnitt entschieden hast. (Das war mein Favorit.) Nun hoffe ich, dass du die Schwierigkeiten, die der Schnitt mit sich bringt meistern wirst. LG Frau Neu

    AntwortenLöschen
  9. Ein sehr spannendes Kleid, wird bestimmt toll!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  10. Wow, was für ein raffinierter Schnitt!
    Bin gespannt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin auch gespannt, was der Schnitt noch bringt,
      liebe Grüße nach Weimar!

      Löschen
  11. Ein toller Schnitt und eine echte Herausforderung. Ich bin immer sehr skeptisch wenn die Damen auf den Modellfotos so komisch stehen
    daher bin ich sehr gespannt und wünsche dir gutes Gelingen.

    Liebe Grüße

    Karen

    AntwortenLöschen
  12. Ich freue mich auch, dass du dich für diesen Schnitt entschieden und auch schon so vielversprechend angefangen hast. Ich werde deine Arbeitsschritte neugierig verfolgen und drücke dir die Daumen.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Wiebke, Daumendrücker kann ich wahrscheinlich reichlich gebrauchen.

      Löschen
  13. Da hast du dir ja was vorgenommen, aber ich bin guter Hoffnung, dass du die Herausforderungen, die dieser Schnitt mit sich bringt, am Ende gut bewältigen und Weihnachten in einem phänomenalen Kleid verbringen wirst. Auf die Fortsetzungen bin ich jetzt schon gespannt!
    Frohes Schaffen, Geduld im richtigen Moment und letztendlich gutes Gelingen!
    Naomi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Naomi, ich werde über den Fortgang berichten.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  14. Ich glaube, bei diesem Schnitt wirst du die meisten neugierigen und Daumen drückenden Zuschauerinnen haben. Was ich noch verrückter finde als die raffinierten Falten: diese freche schräg laufende Seitennaht.
    Bisher gefällt es mir gut - sieht vielversprechend aus! Toi, toi, toi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Petra!
      Wenn so viele zugucken, dann muß ich mir besonders Mühe geben und das werde ich machen.
      Na, ich bin auch mal gespannt, ob das Kleid am Ende annähernd so verlaufende Nähte hat, wie geplant.

      Löschen
  15. Du hast jetzt schon ganz klare Beschreibungen geliefert und mich als neuen Zuschauer gewonnen. Das ist ja fast ein Bildernähkurs bei dir. Vielen lieben Dank dafür schon mal.
    Die Stoffwahl ist nicht so meins, aber der Schnitt ist echt klasse. Die Faltenlegung total interessant und ich bin gespannt wie es hier weitergeht. Dir viel Spaß liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich, daß Du da bist.
      Danke und liebe Grüße!

      Löschen
  16. Hallo, wirklich ein sehr interessanter Schnitt, dadurch wurde auch ich neugierig gemacht!
    Zu Deiner Frage: "Gerne lege ich mir für diesen Arbeitsschritt so eine Pappe unter, auf die die Stoffballen im Geschäft gewickelt sind. Wie heißen diese Teile?" - diese heißen Stoffbrett.
    LG, Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Ach liebes Susan. Das Modell ist schön und wirklich eine Herausforderung.
    Eigentlich dachte ich, Du wolltest ein "leichtes" Kleid..... Drück Dir aber auch bei diesem Kleid ganz doll die Daumen.
    Noch kann ich mir das nicht so ganz vorstellen, bin aber sehr auf das Endresultat bzw. Tragefoto gespannt.
    Ganz liebe Grüße und weiterhin viel Geduld und Erfolg ;) Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Eigentlich"...ja, eigentlich wollte ich ein leicht zu nähendes Modell, aber ihr habt mich überzeugt, daß es dieses sein sollte. Schlimmstenfalls werde ich vor Weihnachten nicht fertig.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  18. Ein schönes Kleid hast du vor zu nähen - sehr anspruchsvoll, sehr edel und sehr elegant.
    LG
    ewa

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!