28. Oktober 2015

MMM in Ogee tunic

Mir ist kalt.
Seit Tagen ziehe ich Strickjacken und Pullover an. Warum auch nicht, denn schließlich hat es ja auch schon geschneit....alles zum Glück wieder weggetaut. Ich mag den Winter nicht. Dummerweise lebe gerade ich in einer Wintersportregion....wie blöd.
Aber noch ist ja Herbst. Und wie jedes Jahr sind im Herbst die Herbstferien. Und diese haben wir in diesem Jahr in Südtirol und der Schweiz verbracht.
Auf der Anreise nach Südtirol hat mein Sohn mal wieder einen tollen Schnappschuß , mal eben so aus der Hüfte, gemacht. Diesen Pullover trage ich auch heute, allerdings über einem (und jetzt nicht lachen) Unterziehrolli. Ich sag doch, daß ich  friere.....und ich habe jetzt beim verlinken zum MMM eiskalte Finger. Geht euch das auch so?

Über den Pulli habe ich bereits hier im Jahr 2010 gebloggt. 2010....wie die Zeit vergeht....

Und nun die neuen Bilder, herrlich bequem im Schlamperlook, aber egal, wenn man den ganzen Tag im Auto (mit Sitzheizung..Ich=Frostbeule)  sitzt , dann gibt es nichts Besseres....

Ich habe das Leben genossen. Gutes Essen , guter Wein. Mit lieben Freunden gemeinsam im Urlaub. Was gibt es Schöneres?

Wir waren u.a. auch wandern. Hoch oben über Meran am Knottnkino, auch auf dem Weinlehrpfad südlich von Bozen. Immer mal wieder schnuppern, wie die verschiedenen Duftnoten der Weine an der frischen Luft riechen. Sehr interessant, denn für einen guten Tropfen Wein haben mein Man und ich etwas übrig.
Knottnkino Nähe Hafling und meine Wanderschuhe

Großer Montiggler See nahe Bozen...das Wetter war nicht immer schön....

Ich!
 Ach ja, und in den Gärten von Schloß Trauttmannsdorf haben wir einen ganzen Nachmittag verbracht. Hier war ich vor ein paar Jahren schon einmal, damals allerdings in Frühjahr, denn es blühten damals die Pfingstrosen. Ein Besuch lohnt sich aber zu jeder Jahreszeit und ich war bestimmt nicht das letzte Mal hier.
Gärten von Schloß Trauttmannsdorf (und meine Wanderschuhe)

Einkäufe?
4 Nähzeitschriften. Sonsts NICHTS!!!
Eher untypisch für mich. Seltsamerweise konnt ich in diesem Urlaub jedem Stoffgeschäft widerstehen.

An dieser Stelle nochmals lieben Dank an alle, die für mich hier bei 2015-Best-of-Blogging gestimmt haben.

Das ist echt ein Ding! Danke!

Kommentare:

  1. Ich bin auch eine Frostbeule. Fange schon an zu frieren, wenn ich das Wort Kältewelle lese. Allerdings würde ich den Pulli, den du trägst, ständig tragen - also auch im Frühjahr, Sommer und natürlich auch im Winter. Denn ich finde ihn wunderschön.
    Ich hoffe, du und deine Familie hatten erholsame Tage in Südtirol. Ich kenne diese Landschaften leider nur schneebedeckt.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht nach einem schönen Urlaub aus. Bei uns ist noch nicht so kalt und auch die Herbstferien beginnen erst nächste Woche, aber Deinen Pulli würde ich auch schon anziehen ;-), der sieht toll aus. Ich stricke aktuell mal wieder an dem Pulli, den ich vor einem Jahr angefangen habe und bin ganz zuversichtlich, dass ich den diesen Winter tragen kann....ich und stricken, das ist immer langwierig....;-)
    LG SuSe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe SuSe!
      Ich hätte auch Lust, mal wieder was Schönes (und Schwieriges) zu stricken. Mal sehen was der Wollvorrat so hergibt...
      Auf deinen Pulli bin ich dann mal gespannt.

      Löschen
  3. Ich bin auch so eine Frostbeule und trage heute ein Langarmshirt unter dem Pulli. Dein Pulli gefällt mir sehr gut, cool, dass du den schon so lange hast und immer noch trägst :-) Übrigens, schöne Ziele habt ihr euch in Südtirol ausgesucht (kann ich als Südtirolerin bestätigen); ich liebe die Gärten von Trauttmansdorff - da muss ich nächstes Jahr unbedingt mal wieder hin. Die Aussicht vom Knottnkino ist auch super und der Montiggler See immer einen Besuch wert, im Sommer eventuell auch zum Baden. :-) lg, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, eine Leserin aus Südtirol, wie schön. Liebe Grüße dahin!
      Ich mag diesen Landstrich wirklich sehr und hoffe, ihr Südtiroler wißt die Schönheit zu schätzen, denn im Alltag sieht man oft die schönen Dinge nicht (mehr).
      Danke!

      Löschen
    2. Das stimmt, im Alltag übersieht man oft, wie schön es eigentlich in der eigenen Umgebung ist. Mir wird das im Moment jedes Mal beim Blick aus dem Fenster bewusst und ich genieße das Gefühl :-) lg

      Löschen
  4. Na, schau mal , nach etlichen Jahren hast Du immer noch Freude mit deinem Pulli. Er ist sehr schön geworden.
    Die aufwendige Arbeit hat sich definitiv gelohnt.
    Ewa
    P.s. Gratuliere zu Nominierung!

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!