Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen!

8. September 2015

2

Späte Liebe. Vogue 1307.


Heute geht es um den Kyffhäuser, meine "verunglückte" und trotzdem tragbare Faltenhose nach Vogue 1307 und um einen Krimi. Diese Hose mochte ich erst auch nicht und nach dem Urteil meines Sohnes...naja.
Nun habe ich sie doch angezogen. Es war sozusagen Liebe auf den zweiten Blick...

Zuerst zeige ich sie euch in der Sommervariante. Leider sieht man bei der Farbe schwarz die Details nicht so gut, aber für einen Gesamteindruck genügt es. Wer die Hose genauer sehen möchte, der klicke bitte auf den o.g. Link. Mein Mann nennt die Hose "Haremshose" und "...kannste schon anziehen...". Na , was bitte will ich mehr?!

Vogue1307, genäht in Variante A

Diese Hose trug ich also in der letzten Zeit öfter. Mit verschiedenen einfarbigen Shirts, oder auch so, wie ich sie euch hierauf den folgenden Fotos noch zeigen werde.

Der Berg des Barbarossa.


Das kleine Kyffhäusergebirge liegt im  schönen Norden Thüringens. Weithin sichtbar ist das Kyffhäuserdenkmal.



Kaiser Wilhelm der I., zu dessen Ehren das Denkmal seinerzeit errichtet wurde, ist als überdimensionales Reiterstandbild zu sehen... unter ihm sitzt in Stein gehauen ( und vielleicht gerwade erwachend?), Kaiser Barbarossa, wegen seiner Bartfarbe auch "Rotbart" genannt.




Die Sage erzählt, daß seit dem 12. Jahrhundert Kaiser Friedrich der I. im Berge, im unterirdischen Schlosse, schlafen soll. Im Volke entstand , als der Kaiser von einem Kreuzzug nicht wieder heimkehrte, das Gerücht, daß der Kaiser noch lebe. Der Sage nach sitze er seit hunderten von Jahren schlafend in eben diesem unterirdischen Schlosse an einem Tisch, durch den sein roter Bart hindurchgewachsen sei. Alle hundert Jahre schicke der Kaiser seitdem einen Zwerg nach oben , damit der schaue, ob die Raben wie eh und je um den Burgberg kreisen....tja, die Raben fliegen und kreisen noch heute....
Und da das so ist, muß der Kaiser wieder hundert Jahre warten um dann wieder den Zwerg nach oben schicken zu können, damit der nach dem Rechten schaue.
Sei es so, daß die Raben eines Tages nicht mehr fliegen, dann käme der Kaiser wieder herauf, um  Frieden zu stiften.



Ja klar, wenn ich schon mal da bin, dann werden auch Fotos gemacht! Hosenfotos!
Extra gestellte Fotos und ganz gemeine Fotos...oh!


Neben dem Kyffhäuserdenkmal gibt es den tiefsten Burgbrunnen der Welt mit unglaublichen 176 Metern. Garnicht auszudenken, wer das unter welchen Bedingungen gebaut haben mag.



Tja, da gucken wir eben mal in den Brunnen hinein....den Grund des Brunnens kann man sowieso nicht erkennen. Und ich schwöre, der Brunnengeist spuckt wirklich! Ohne Ankündigung!


Münster.

Hm, was für Krimifreunde....
Das Antiquariat ist die Kulisse für die Serie "Wilsberg". Der Sohn wollte unbedingt dahin....


Die Film genutzten Namen gleichen in eigenartiger Weise den Namen, die ich in Münster sah. Der Finanzbeamte "Ecki" heißt doch Talkötter.....und der  sonnenbebrillte Kommissar heißt doch Overbeck, nunja...Zufall, oder nicht?
 Egal. Es war mir nur sofort aufgefallen und hat ja auch keine Bedeutung.


Zufall war jedoch diese Sache:


Während mein Mann am Bankautomaten steht sehe ich mich in der Vorhalle der Bank um. Und ich sehe auch hinaus und entdecke das, was ich im Reiseführer doch vorhin  im Auto gerade gesehen hatte....Na, das ist doch Zufall. Und viel besser ist, daß ich mich in diesem Monat genau daran erinnerte,  bei Anita schon einmal einen Post hierzu gelesen zu haben, aber ich finde ihn leider nicht mehr.
Liebe Anita, an dieser Stelle einen ganz besonders lieben Gruß an Dich. Ich gehe einfach mal davon aus, daß Du das hier liest....
Am Vorabend dieses besagten Tages in Münster wußte ich noch nicht, daß ich am nächsten Tag in Münster sein werde. Deshalb hatte ich im Vorfeld auch nichts gesagt. Münster ist aber so schön, daß ich mir gut vorstellen kann, nicht das letzte Mal hier gewesen zu sein.

Schere

2 Kommentare

  1. Liebe Susan, wie schön, dass Deine kleine "Welt-Europa-Reise" auch die Stadt Münster als kurzer Besuch auf dem Plan stand.
    Dein Sohn ist ein Krimi-Fan? Tatort Münster kann ich euch auch Empfehlen, obwohl die aus Kostengründen, nicht viel von Münster zeigen. Wilsberg, muss ich offen zustehen, habe ich noch nie gesehen :( Werde ich sicher jetzt, mal schauen, denn die Namen sagten mir nicht und ich werde immer eine Erinnerung an Dein Beitrag haben :)

    Hoffentlich wart ihr nicht von der Horde der Lezefarhrern (Farrad) überrollt;) Hey, ihr seit so oft unterwegs, sicher wird sich mal ein Treffen finden. Jedenfalls ich hoffe Ihr konntet das schöne Münster genießen und hattet eine schöne Zeit.
    Ach, der Picassoplatz;) Ja, ich glaube mein Blogbeitrag habe ich gelöscht, viele sind ja nur an Outfit oder Nähen interessiert, mit Ausnahme von Dir ;) . Würde mich freuen, wenn Du/Ihr wieder in der Nähe seid, auf ein Kaffee ist sicher Zeit ;)

    Ganz liebe Grüße Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ja, Münster ist toll! An die vielen Fahrradfahrer mußte ich mich erst kurz gewöhnen. Das ist hier bei uns garnicht üblich Fahrrad in der Stadt zu fahren, naja, ist halt eine Kleinstadt in ländlicher Region und noch dazu im Bergland. Fürs Wochenende hab ich ein Mountainbike. Nicht lachen!
      Blogbeiträge lieber nicht löschen sondern nur auf Entwurf zurückschieben.
      Liebe Grüße!

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!