Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen!

2. September 2015

3

Manchmal.


 Manchmal.
Manchmal sitze ich im Garten. Einfach so.
Das ist nichts ungewöhnliches, das machen ja fast  alle.
Die anderen sitzen auf einer Bank.
Ich sitze (manchmal, nicht immer) auf meiner Hitsch.
Für die Fremdsprachler: Auf meiner Fußbank.

Ein altes Teil. Hornalt.
Lange stand sie im Keller, faulte schon an den Beinen vor sich hin, lag beinahe auf Nachbars Brennholzstapel.
Verbrennen? Zu schade!
Also habe ich (schon vor Jahren) die alte abblätternde Farbe mit einer Drahtbürste weggekratzt.
In diesem Jahr, als mein Mann die große Gartenbank frisch strich, war Farbe für meine Hitsch übrig.
Ich mag sie. Sehr sogar.
Ich sitze bequem, so mal ein paar Minuten zwischendurch, für die kleine Pause.
Und ich kann sie in die Hand nehmen und dahin stellen, wo ich gerade sitzen möchte.
Das ist das Beste!
Als ich am Wochenende so  saß und vor mich hinträumte, nach oben in den Himmel blinzelte und die ersten Zeichen des Altweibersommers, die weißen Spinnfäden, die im Gegenlicht aussehen  wie das weiße Haar alter Frauen, erkannte, da sah ich auch die Schönheit manch abgeblühter Pflanze.


Klar, wer lange Urlaub macht, bei dem leidet die Ordnung im Garten. Aber das  kriegen wir wieder hin.
Jedenfalls habe ich einen neuen Trockenstrauß!
Abgeblühter Zierlauch (ohne Schneckenhaus), trockener gelber Mohn und Lavendel.Das alles in einer Keramikvase vom Meister.
Hm, das Trockengesteck in der vorderen  Vase wurde viel aufwendiger im Handgepäck aus Namibia mit hierher gebracht. Ich find beides schön.
So einiges blüht im Garten. Mal sehen, wie lange wir in diesem Jahr Freude an den Pflanzen haben werden und wann uns der erste Frost überraschen  wird.

Beide jungen Bäume, Pflaume und Apfel tragen in diesem Jahr das erste Mal. Mich freuts.
Zumal der kleine Apfelbaum  anfangs so viele Äpfel zu halten hatte, daß er im Stamm umknickte. Da sah schauderhaft aus und für einen Moment dachte ich : Da wars. Ade kleiner Baum.
Mein Mann hat ihn kräftig hoch und festgebunden und viele kleine Äpfelchen abgezwickt.
Er wirds schaffen, der kleine Baum. Wachse schön und werde groß!

 
Schere

3 Kommentare

  1. Hihi ich brauche das Fußbänkchen für was anders ;)
    Wie sagt mein Mann "Kurze Arme keine Keckse! ;)"
    Tolles Stück und nach dem Urlaub zeigt der Garten noch mehr, was einem sonst nicht so aufgefallen wäre,
    wenn es es Täglich gesehen hat ;) Schöne Farbpracht & lecker Obst ;) LG Anita

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!