Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen!

19. Juni 2015

4

Sommerpause

Ich brauch eine Pause. Ich will raus und nicht am PC sitzen.
Noch drei Wochen Schule, dann sechs Wochen Sommerferien. Luft, hoffentlich Wärme und Sonne, das wünsche ich mir. Im Garten gibts viel Unkraut, der letzte Regen läßt selbiges auch auf dem Hof kräftig wachsen...wenn ich mich nicht drum kümmere, dann tut das keiner...und ich will mich jetzt auch einfach nur mal hinsetzen und nichts tun.

Ein neues Kleid ist jetzt fertig geworden und es gefällt mir außerordentlich gut. Außerdem sitzt es prima und das ist ja bekanntlich sehr wichtig.
Leider passen die  Streifen passen nicht zu 100 % aufeinander....das ist unbefriedigend. Ich hatte nicht genügend Stoff und deshalb muß ich mich nun damit zufrieden geben.
Der Schnitt ist Vogue 2900. Tragefotos gibts später. Irgendwann.

Zwei weitere und schon hier gezeigte Kleider habe ich in der Paßform verbessert. Der Aufwand hat sich gelohnt. Auch diese Fotos gibts irgendwann später.

Im Vorjahr habe ich im Juni Badekleidung genäht: Zwei Bombshells! (hier klicken) Beide sind sehr schön geworden und ich habe sie gerne getragen. In diesem Jahr machen wir keinen Badeurlaub und deshalb gibts  auch keinen neuen Badeanzug.






Als ich im September 2014 wieder anfing zu bloggen, hatte mich der Hosenvirus erfaßt!  Ich hatte mir einen Schnitt selber konstriert und auch tragbare Hosen genäht. Sagenhaft, was eine Kreativpause für Kräfte bündeln kann.

Ein Klick auf das jeweilige Foto führt zum Post.




Und sonst?
Nähpläne hab ich, derzeit beschäftige ich mich mit dem Thema Leder/ Kunstleder. Nicht so ganz einfach zu verarbeiten , aber vielseitig im Einsatz.

An dieser Stelle nochmals Dank an Anita, die mir drei richtig große Proben des von ihr verarbeiteten Kunstleders nebst Nervennahrung (schon verputzt ;-)) schickte . Tolle Ware, dünn, leicht dehnbar. 

Ein Leder-Cut out liegt auf meinem Tisch....an diese Stelle einen lieben Gruß an Philo, der ich dieses herrliche Material zu verdanken habe. Ich habe schon zugeschnitten. Aber "Gut Ding will Weile haben" ...

Daneben könnte ich einen Mantel für den Herbst gebrauchen. Ideen schwirren durch meinen Kopf.

Ein "Kleines Schwarzes" hätte ich auch gerne....schwarzes Leinen und Leder und Knöpfe UND SCHNITT (schon ausgeschnitten) habe ich schon bereitgelegt.

Und diverse Jersey warten auch auf ihre Bestimmung.

Langer Rede kurzer Sinn:
Derzeit bin ich lieber draußen statt mich an die Nähmaschine oder an der PC zu setzen.
Deshalb diese Blogpause und Nähen nur nach wirklicher Lust und Laune.

Ich wünsche euch allen einen schönen warmen Sommer mit vielen tollen Erlebnissen und vielleicht auch dem einen oder anderen neuen Kleidungsstück. Selbstgenäht natürlich.

Liebe Grüße!
Susan

Schere

4 Kommentare

  1. Ein wunderschönes Kleid aus einem ganz tollen Stoff! Wo findest Du so was nur immer?
    Um den Schnitt schleiche ich auch schon länger herum. Ich habe da für mich eine Version aus hellem Leinen für den Sommer im Kopf.
    Auch das Kleid für Deine Mutter aus dem vorigen Post finde ich ganz toll! Auch dieser Stoff ist wieder eine wahre Augenweide und macht das Kleid zu etwas ganz Besonderem!!!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Sommer und trotzdem ganz viel Zeit und Musse für die kreative Schaffenskraft ;-)!!!
    Ganz liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susan!
    Wieder ein für Dich passendes und wunderschönes Kleid! Toller Stoff zum richtigen Schnitt - oder umgekehrt :)
    Die Sommerpause kann ich SO nachvollziehen und die sei Dir so vergönnt! Genügend schöne Kleidung hast Du noch im Schrank und wenn die Tage wieder kürzer werden und ungemütlicher, finden wir uns alle sicher wieder im Nähzimmer :))))
    Übrigens, das Kunstleder ist immer noch sehr gut, nach zig mal waschen, leider habe ich die weiße Hose kürzlich, statt mit flüssigen Waschmittel, die keine Bleiche enthalten, mit pulver gewaschen, der Nachteil, diese glatte schutzschicht ist ab und nun kleben die oberschenkel an einander. Also Achtung! beim Waschen - ein Waschmittel für Feines und Wolle wäre sicher besser. Etwas ärgert es mich, aber ich denke die weiße Hose werde ich sicher weniger im Herbst tragen, so dass ich den Verlust verkraften kann. :)))
    Ich bin ganz gespannt auf Deine Herbst Lederklamotten. Ich drücke mir immer noch die Daumen, dass die Neue Nähmaschine auch das Kunstleder vernähen kann (würde auch gern eine Jacke haben wollen). Am Teflonfuß liegt es nicht, es ist einfach "zu schwach". Moderne Stoffe stellen schon andere Ansprüche an die "Haushalts-Nähmaschinen" dar. So meine liebe, ein wunderschönen Sommer mit Deinen Lieben im Haus & Garten. Ganz liebe Grüße Anita PS. Falls nötig, sende gern noch Nachschub an "Seelentröstern" die kann "Frau" immer gebrauchen :)))

    AntwortenLöschen
  3. Kurzer Nachtrag, wie hast Du das gemacht, dass man das Wunderschöne Kleid für Deine Mutti nicht kommentieren kann?!?!
    Das ist vielleicht ein schöner Stoff - so zauberhaft. Gern hätte ich meine Bewunderung unter dieses Kleid geschrieben. Einfach so Romantisch.

    AntwortenLöschen
  4. Mir gefällt dein Kleid in dem Kontraststoff sehr gut. Da bin ich mal auf deine "Frau-Fotos" gespannt.

    Tja, eine Pause bräuchte ich auch. Aber von was? Momentan gibt es bei mir zuhause so viele "Baustellen", dass ich gar nicht weiß, bei welcher ich pausieren könnte. Geschäftlich ist alles wichtig, nebenbei einen Umzug planen (halb geschäftllich-halb privat und ohne Zeitdruck) ist nicht so wichtig, den Garten auf Vordermann zu bringen wäre sehr wichtig, die derzeitige Wohnung auf Hochglanz zu polieren wäre optimal, Sportprogramm wegen angeschlagener Gesundheit zu beginnen wäre ratsam - also pausiere ich am Hobby und das bringt mir schlechte Laune. Ach, ein Teufelskreis. (Darum komme ich auch nicht zum Bloggen.)
    Genug bemitleidet!
    Ich wünsche Dir und uns allen einen Sommer wie wir ihn in der Erinnerung an unsere Kindertage hatten. Heiße Tage mit unendlich viel Sonnenschein, kurze Gewitter mit dem Geruch des verdunstenden Wassers auf dem Asphalt und entspannende Nächte mit dem Zirpen der Grillen.
    LG Martina

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!