23. November 2014

22.11.14, WKSA Teil 2

Vielen Dank für eure zahl- und hilfreichen Kommentare zu meinem ersten Post beim diesjährigen WKSA. Ich habe sie alle aufmerksam gelesen und habe mich entschieden:
Schwarzer Kostümstoff. Weinrotes Futter.
Das himbeerrote Leinen hätte nicht ausgereicht, da ich an den Rockteilen überall 15cm in der Länge zugegeben habe. Keines der Teile liegt im Stoffbruch, daher geht das unheimlich auf die benötigte Meterzahl.
Vom Kostümstoff habe ich übrigens mehr als gedacht. Es sind 4,80m, davon habe ich bisher 3,60m verbraucht.  Vielleicht nehme ich den Oberstoff auch für das "Interfacing = Watterierung", denn auf dem Oberstoff kann ich die Rädellinien vom Kopierrädchen gut erkennen. Das wird wichtig sein für die vielen nebeneinander liegenden Stepplinien. Schließlich solls ja exakt aussehen.

Was noch?
Die Anleitung ist in englisch. Für mich im Grunde genommen überhaupt kein Problem....ich sollte nur genau hinsehen...wenn da steht " seam allowances are included", dann heißt das auch "included", also enthalten. Da muß man die Nahtzugaben nicht nochmal extra zugeben....tja, wer keine Arbeit hat, der macht sich welche.

Es gibt 2x "Interfacing". Einmal ist die normale Bügeleinlage gemeint und einmal die Wattierung.

Die Ärmel habe ich in Gr.12 zugeschnitten, die Rockteile vorsichtshalber in Gr.16, den Rest in 14.
Paspelband aus Lack. Reißverschluss mit Strass. Vielleicht vorn mittig unter den Ausschnitt statt des RVs im Rücken ? Der Ausschnitt scheint mir auch sehr tief zu sein (und  das im Winter)....blöd.....ich habe schon zugeschnitten....

Mit den Steppnähten habe ich begonnen. Knopflochgarn...da sind nur 30m auf einer Rolle....ich muss nachkaufen.
Bis auf das Futter habe ich auch alle Teile zugeschnitten. Das sind ziemlich viele Einzelteile....ich werde mal zählen,  wieviele es genau sind.
Noch etwas: Als Wattierung habe ich dasselbe Volumenvlies gewählt wie für meine Quilts, zuletzt für meinen Mini-Dear-Jane . Ha, wenn das mal keine gute Resteverwertung ist...und außerdem: Was für eine Decke gut ist, muss auch für ein Kleid gut sein, oder ..;-)?!
Am Dienstag habe ich 3 Stunden Zeit, um bei Tageslicht zu nähen.
Und wehe, einer stört! Ich habe mir vorgenommen,  weder die Tür zu öffnen,  noch ans Telefon zu gehen. Mal sehen, ob das was wird....

Und jetzt geh ich hier gucken, wie weit die anderen Weihnachtskleidnäherinnen gekommen sind:


Kommentare:

  1. Richtig so: Abschotten im Sinne des Weihnachtskleides! :D

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid finde ich ,echt auffallend schön!
    Die Farbkombi mit dem roten Futter... im positiven Sinne sehr aufregend... Strass und Lack und so- wird wohl ein Hingucker werden. *freu*
    Grüsse von Wiebke

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!