1. September 2014

1

September = Herbst.



Diesen richtig schön großen Hühnergott habe ich vor einigen Jahren schon an der Ostsee gefunden und ihn mit Stoffresten und Taschentuchhhäkelgarn umhäkelt. Seitdem leistet er im Sommer gute Dienste auf unserem Gartentisch  als  Briefbeschwerer.

 Auch in diesem Sommer habe ich wieder gesammelt: Handschmeichler, Glasscherben und Hühnergötter. Und Muscheln. Weiß der Geier, für was ich die ganzen Muscheln verwenden will-soll-werde.
Irgendwo im Netz las ich vor längerer Zeit, was man mit den Glasscherben basteln kann. Leider weiß ich nicht mehr wo, und was genau ich gelesen hab....egal, ich hab sie erstmal mitgenommen.
Ein dickes Buch, nämlich Thomas Manns Zauberberg mit seinen 1001 Seiten, hab ich mittlerweile fast durchgelesen.

Auf der Straße liegt schon einiges Herbstlaub. Zeitig in diesem Jahr. Auch zeigen viele Bäume schon eine deutliche Färbung.
Nach meinem Geburtstag beginnt der Herbst. Erfahrungsgemäß.
Mittlerweile habe ich da einige Erfahrung ;-))
Ende August hatte ich mal wieder Geburtstag. Naja, das ist so eine Sache mit den Jahren. Tröstend ist, daß alle Menschen, an jedem Tag um einen Tag älter werden. Manche haben einem einige Jahre voraus und andere kommen noch dahin, wo man selbst schon  ist. Eine amerikanische Film-Diva sagte mal sinngemäß, daß die Geburtstagstorte, je älter man wird, immer mehr einem Fackelzug gleicht....haha...aber irgendwie schon wahr.
Die Kette hat mir mein Mann geschenkt. Ich fand die Farbe so toll. Nun habe ich noch einen Nautilus-Anhänger. Über den ersten  Nautilus habe ich hier in diesem Post schon einmal geschrieben.

Und sonst?
Noch zwei, evtl. auch drei,  sommerliche Posts will ich schreiben: Den ersten über meine beiden Bombshells, denn die Tragefotos und meine Erfahrungen, wie sich das Teil trägt, das steht noch aus.
Und ein Sommerkleid hatte ich genäht, über das ich noch kein Wort verloren habe.
Danach widme ich mich wieder meiner Hose und , zumindest habe ich mir das vorgenommen, werde ich meine seit zwei Jahren unfertige Herbstjacke weiternähen.

Ich wünsch euch eine schöne Zeit,
 Eure Frau Nähfreundin

Schere

1 Kommentar

  1. Nachträglich noch alles Liebe zu Deinem Geburtstag!
    Hühnergott - noch nie gehört! Aber tolle Idee mit dem Umhäkeln.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!