Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen!

26. September 2014

3

Paßformanalyse am lebenden Objekt.

Heute mal ein Post ohne Foto. Außerdem habe ich schon ein paar Tage überlegt, ob ich diesen Post überhaupt veröffentlichen soll, aber warum eigentlich nicht.
Ich bin Mitglied in einem Kampfsportverein. Aber keine Angst, ich bin nicht gefährlich ;-)
Die Damen treffen sich einmal in der Woche zum Fitnesstraining. Vor ein paar Tagen war ich mal wieder dort, nachdem ich nach der Sommerpause noch zweimal zwangsweise geschwänzt habe, wegen Elternabend und eines anderen Termines. Das war auch genau die Zeit, in der ich mich intensiv mit Paßformen und Proportionen beschäftigt habe. Jedenfalls konnte ich mich garnicht so recht auf das Training konzentrieren, denn meine Damen in ihren engen Outfits haben meine Augen magisch angezogen ....wirklich sehr interessant und lehrhaft. Ich kann euch sagen....herrje...das einzige, was während des Trainings angestrengt war, waren meine Stielaugen *grins*.....und mein Gehirn...

Es gibt sie nicht, die eine Hose/Hosenform, die allen paßt. Nein, das geht garnicht !!!!!!!


Aber was mich mal interessieren würde, ist folgendes:
Wie haltet ihr es eigentlich mit dem Sport? Regelmäßig, garnicht, ab und zu? Die Frage richtet sich eher an die über 40Jährigen, denn ab da verändert sich ja  -leider - der Körper.
Oder lebt ihr nach dem Motto "Ist mir doch wurscht?"

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende, eine schöne , vielleicht kurze nächste Woche, ist ja Feiertag und vielleicht auch ein verlängertes nächstes Wochenende. Ich werde an meiner zugeschnittenen Voque-Hose weiternähen.

Herzliche Grüße
Susan
Schere

3 Kommentare

  1. wow Kampfsport ..... das klingt sehr gut!!!
    ich bin nun 43 und versuche mich wenigstens einmal in der Woche ins Fitness-Center auszupowern - mit Langhanteltraining .... auch recht effektiv
    langfristig gesehen würde ich wieder gern 2x die Woche gehen, meist hapert es an der Zeit .......
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Kampfsport -wie cool ist das denn!!! Was machst Du denn? Ich habe vor ein paar Jahren Karate gemacht,aber dann aufgehört.
    Also ich bewege mich viel. Allein schon im Haus, 4 Etagen(keller Waschmaschine - DG Bügelstation:) )
    dann haben wir ein Hund. Wenn es vom Wetter geht, fahre ich mit dem Fahrrad und laufe viel zu Fuß.
    Ab und zu am Cosstrainer, mal etwas Joggen, früher regelmäßig Tanzen, ab und zu Tauchen, im Winter gern Snowborden.
    Im Sommer Inliner. Ich überlege jetzt mal regelmäßig mit Yoga wieder anzufangen. Chi Gong ist auch ganz toll, aber da muss ich so weit in die Stadt fahren. Man wird steifer, ich denke Yoga hilft sehr gut um in Bewegung bzw. beweglich zu bleiben. Sonst versuche ich weniger zu essen und nicht zu essen vor dem TV. Ich mache mir viele Gedanken rum ums Essen. Ich esse kaum Fleisch, daher habe ich so ein niedrigen Eisenwert. Was wirklich sehr hilft, VIEL VIEL VIEL Wasser trinken, wenig Salz und kaum Zucker. Aber dünn bin ich noch lange nicht, den auf Schoki werde ich auch nicht verzichten, alles halt einfach in Maßen. Sag mal, was mich mal interessieren würde. Hast Du/Ihr Allergien?
    Schönes Wochenende und danke für Deine Mail! Melde mich - Liebe Grüße Anita

    AntwortenLöschen
  3. Sport... nun ja. Ich gehe einmal die Woche ins Yoga (und ja, das hilft extrem beim Thema Beweglichkeit) und seit einiger Zeit auch in Wirbelsäulengymnastik - wenn man viel sitzt (Bürojob und dann noch das neue Hobby Nähen) dankt es einem der Rücken, wenn er ab und an Bewegung bekommt - und da hilft tatsächlich beides. Sonst bin ich nicht so sportbegeistert...ging bislang auch ganz gut ohne :-).

    Aber ja, seit ich angefangen habe zu nähen sehe ich alle Menschen um mich herum in ihren Klamotten plötzlich auch ganz anders an :-) Das ist echt witzig.
    Vielen Dank übrigens für Deine vielen tollen Erläuterungen - Du trägst hier richtig viel Wissen zusammen.
    Viele Grüße, SuSe

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!