24. September 2014

"Gefällt dir diese Hose jetzt eigentlich nicht wegen der Silhouette?"


...fragte Immi in den Kommentaren zu diesem Beitrag.

Nein, es ist mehr als das.
Nun, von der lausigen Paßform abgesehen, hätte ich schon gern Taschen auf der Hose.

Fange ich mal mit den hinteren Taschen an.

Die Frage ist:  Welche Tasche läßt meinen Po wie aussehen? 

Bild 1:  ohne Taschen...irgendwie fad

Bild 2:  kleine Taschen, die nah an der Schrittnaht mittig platziert sind....optisch ein kleinerer Po, diese 
           Taschenform ist demzufolge gut für Frauen mit großem Po geeignet

Bild 3: große breite Taschen, die außen nicht zu nah an der Mittelnaht sitzen, tragen auf.  Das ist etwas für                Frauen mit kleinem Po .

Bild 4:  Schlitztaschen.... ideal für zierliche Frauen mit wenig Po

Bilder 5 und 6: Taschen mit Applikationen, Klappen, aufgesetzte Taschen, dicke Nähte, geben Volumen bei           einem flachen Po... das ist was für mich!

Bild 7:  Klappentaschen, hier nur kurze Oberteile oder die Oberteile in die Hose stecken, denn sonst trägt es            hinten auf












Und sonst?

Ich müßte die Taille vertiefen.  Das geht, sollte auch kein Problem sein. Mit ein bißchen Glück brauch ich nicht mal an den Abnähern etwas zu ändern.. Und die Länge: keine Frage und kein Problem.


Ich merke schon, daß das Thema Hosen für mich  doch noch nicht abgeschlossen ist. 
Mein nächster Post behandelt das Thema Hosenformen.

Kommentare:

  1. Hosen .... eine never-ending-Story!
    Ich saß gestern bei meinen Eltern auf der Eckbank in der Küche, und dort liegen immer irgendwelche Kataloge rum. Ich habe einige durchgeblättert, und gerade bei Hosen findet man ganz viele Tips, wie sich die Silhouette am besten "verformen" lässt. Was macht lange Beine, was macht einen kleinen Po..... Es ist schon spannend, wie man tricksen kann.
    Zu den Taschen: Bild 5 spricht mich auch am ehesten an.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt die 5 am besten, aber die 3 finde ich auch gut. Normalerweise sind Taschen ja nicht dunkler als die Hose, und solche Taschen "unterteilen" die Gesäßfläche so schön, wenn man versteht, was ich meine ;) deshalb finde ich, dass auch solche Taschen vorteilhaft wirken, sofern sie nicht voluminös sind.
    Nr. 2 finde ich ganz schrecklich, besonders für Frauen mit großem Po, muss ich sagen ... :-/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich würde ja auch in der Praxis Taschen aus dem gleichen Stoff aufsetzen, aber wie soll ich das hier in der Theorie sonst darstellen?
      Nr. 2 ist an Grausligkeit nicht zu toppen, da geb ich dir recht

      Löschen
  3. Großartig meine Liebe! Genau so geht es mir auch im Kopf.
    Hostentaschen - können einen Hintern verschönern. Es gibt noch einen Schnitt, der Jeansschnitt, der hat noch eine quernaht, zwischen Bund und Taschen. Das kann auch extrem viel an Optikmachen. Es heißt je näher die Taschen an der Mittlerennaht angesetzt sind, um so knackiger wirkt der Hintern. Also nicht zu weit weg von der Mittleren naht. Da wir alle unterschiedliche Formen haben ist es genau richtig was Du hier machst. Fotos und Vergleiche! Ich liebe das sehr. Wie geht es Dir dabei???? Bei Stoffhosen mag ich auch lieber keine Taschen hinten. Auch die Farbe der Hose macht auch viel aus. Bei weiß / creme lieber unterfüttern und keine Taschen, bei Schwarz würde ich Deine Version ein Mix aus 4 und 5 machen. Taschen und Verzierungen am Po lenken eh die Aufmerksamkeit darauf. Ich mag das nicht, aber Jeanshosen sehen ohne blöd aus.
    Du hast eine schöne weibliche Rundungen. Der Schnitt der Hose gefällt mir auch ohne Taschen sehr gut an Dir. Wenn ich mir dann eine Bluse dazuvorstelle - die passt über die Hose aber auch leicht in die Hose. Ich wünsche Dir weiter viel Spaß an dem Vergleichen. Ich freue mich über die Bilder sehr, das traut sich sonst kaum einer;) Liebe Grüße Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, wenn ich dir sage, daß ich diese Hose schon in die Tonne gekloppt habe....
      Übrigens , über die "schönen weiblichene Rundungen" mußte ich schon schmunzeln. Mein Mann drückt diesen Sachverhalt immer ganz gemein aus, nämlich daß ich mindestens 5kg zu dick sei. Als wir uns kennenlernten war ich auch 10 Kilo leichter.

      Löschen
    2. Es ist mein Ernst! Du hast eine schöne schmale Taille und ein weibliches Becken. Viele haben das nicht! Die sind sehr grade von der Taille. Nun ich habe auch mal 10 kg. weniger gewogen, na und - so lange man sich wohlfühlt. Ich werde ganz sicher hier täglich auf essen verzichten und Sport bis zum umfallen machen :) Wir sind nun mal FRAUEN!!! Nur weil die Modemagazine uns weißmachen wollen, wie wir auszusehen sollen - nee die sehe doch selbst hinter der Kamera nicht so aus. LG Anita

      Löschen
  4. Wie Anita habe ich auch für mich gedacht, dass ein Mix aus der Darstellung 4 und 5 am Besten aussieht. Was mich selbst betrifft habe ich allerdings bisher von vorneherein auf solche Leisten oder Paspeltaschen hinten verzichtet, weil ich doch eh immer ein Oberteil zur Hose trage das drüberhängt. Soll ich mir denn da die Mühe mit den Taschen machen?

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Immi, das habe ich auch gedacht. Wozu die Arbeit, wenn es weder genutzt wird noch zu sehen ist;) LG Anita

      Löschen
  5. Ich finde Deine Übersicht mit all den Variationen so toll. Meine Favoriten sind auch die Paspeltaschen und, wie ich jetzt sehe, sind für mich die einseitigen Paspeln noch günstiger (wenn ich mich mir mal so vorstelle :)). Und bei deiner, dann pefekten Hose, kannst Du immer alles zeigen, oder? LG Ottilie

    AntwortenLöschen
  6. Damit dir die Hosen unter dem Po keine Querfalten mehr werfen, musst du eine Änderung am hinteren Hosenteil machen. Gut beschrieben im Burda-Nähbuch. ;-)
    Was Taschen anbelangt, empfehl ich dir, die Hose zu nähen und dann erst zu schauen, welche wie wirkt. Deine Theorie ist sehr theoretisch, denn die Grösse als auch die Platzierung bewirken gewaltige Unterschiede und können deine jetztigen Aussagen komplett über den Haufen werfen. Und, Effekte wie Ziersteppereien und ähnliches verändern die Optik auch nochmals.

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Alpi, Allerdings hattest Du meinen letzten Post nicht gelesen, denn dort hatte ich schon beschrieben, wie ich die Faltten unterm Po wegbekommen. Aber egal, man kann nicht alles lesen, was im WWW steht... Diese Veranschaulichung meiner Hose mit den im Grafikprogramm aufgesetzten Taschen ist ja auch eher ein Spaß. In "Echt" hätte ich es auch so gemacht wie Du es beschrieben hast.
      Liebe Grüße!

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!

Robe ANNEMARIE von Republique du Chiffon

Voila! Ich präsentiere meine fertige ANNE-MARIE von Republique du Chiffon . Im vorigen Sommer hatte ich begonnen, dieses Deux Pie...