Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen!

17. Mai 2016

4

Schon wieder Onofri. Dieses Mal als Bluse.

Ab heute gibts bei mir nur noch Frühling und Sommer.
Wer näht denn jetzt noch für einen Winter, der sich in diesem Jahr gar keine Mühe gibt (zumindest bei uns, und ich lebe in einer schneesicheren Gegend).

Die Bluse wird geliebt und gehaßt.
Von mir, und auch von anderen.






Tja, die Bluse sieht so auf dem Foto ganz nett aus. Die Optik ist auch schön.
Allerdings kann ich sie nur mit einem trägerlosen BH tragen. BH muß sein, wegen des Ausschnitts, und der locker sitzenden Schulterpartie.

Wenn ich mich nur wenig bewegen muß, dann ist es aber kein Problem.
Gut, dann trage ich die Bluse eben an Tagen wie diesen, wo ich es mir so richtig gut gehen lasse...zum Beispiel auf einer Kreuzfahrt.

Fazit: Wenn ich eine Lösung finden könnte, wie man die Auschnittkanten so verarbeitet, daß sie nicht bei nahezu jeder Bewegung auseinaderklaffen, dann würde ich die Bluse doch glatt nochmals nähen, denn sie gefällt mir optisch richtig gut. Weiß jemand Rat?




Der Schnitt: Burda 02/2009, Modell 129. Ein Designerschnitt vonTristano Onofri.











Achtung! Beim Zuschnitt gibt es eine ganz gemeine Falle: Das obere Vorderteil wird gedoppelt, d.h. man benötigt vier , statt wie üblich zwei Vorderteile. Wohl dem, der noch Stoff übrig hat...ich habe ;-)

Liebe Frau Nähfreundin, mit Streifen kann man doch spielen!!!
Warum dann so etwas?? Das hätten doch Querstreifen sein könnnen, die dann in die Schleife übergehen.
Ach nee, so was von ärgerlich. Das mach ich aber nicht nochmal auf. Nein.



So sieht es dann aus, wenn die Ärmel an das Rückenteil gesteppt wurden.




Der nächste Arbeitsschritt ist das Übernähen des Smokfadens mit Zickzackstich. Man muß ganz vorsichtig nähen, damit man den Gummifaden nicht erfaßt, denn sonst läßt er sich nicht mehr anziehen.

 Der Smokfaden wird auf der Nahtzugabe mehrfach übernäht, damit er sich nicht löst.











Das Einnähen des Nahtreißverschlusses klappte dieses Mal erst nach mehreren  Versuchen.
Jetzt sitzt er aber so, wie er sitzen soll: Perfekt!


Mit dem Nähen bin ich nun fast fertig, es sind noch ein paar Versäuberungsarbeiten von Hand zu machen.
Der benutze Reißverschluß war zu lang.
Also habe ich ihn gekürzt und mit ein paar Stichen von Hand gesichert.  Damit er nicht kratzt, habe ich das obere Ende mit einem kleinen Stückchen Stoff "gepolstert".








Ich nähe nicht nur. Ich habe auch farblich passend geerntet: Die Zierdistel. Eine  schöne Dekoration im Herbst. Zur Weihnachtszeit übersprühe ich sie mit Goldfarbe. Das sieht in Verbindung mit Tannengrün und Rot auch immer sehr schön aus. Aber daran will ich jetzt noch nicht denken :-)

Ärgerlich. Die ganze Bluse habe ich mit der Haushaltsnähmaschine genäht, d.h.  auch die Versäuberungen. Wäre mir vorher bewußt gewesen, daß man die Zickzack-Nähte an der Auschnittrüsche so sehr sieht, dann hätte ich lieber die Overlock benutzt. Faulheit wird prompt bestraft:-(
Mit ein paar Befestigungsstichen werde ich die Rüsche an den beiden Stellen nach innen legen.





 Fertig!


Herzlichst
Eure Frau Nähfreundin
Schere

4 Kommentare

  1. Hei, ich bin auch ein großer Fan dieser Bluse und habe sie mir schon zweimal genäht und immer wieder gern getragen. Deine Streifenversion lässt es mir gleich wieder in den Fingern kribbeln :) Ich habe einfach am Beginn des Ausschnitts die beiden Stofflagen mit einem unauffälligen Handstich zusammengenäht, so bleibt der Fall erhalten, aber es klafft nichts mehr. Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  2. Das Problem kenne ich bei solchen Ausschnitten auch. Evtl. lässt es sich bei diesem Schnitt durch einen strafferen Gummizug an den Schultern etwas verbessern? Ich habe gerade ein Kleid mit so einem Ausschnitt genäht: an der Puppe und mit zugestecktem Ausschnitt saß alles wunderbar, aber angezogen klaffte er auf. Dann mit Nahtpunkten und Druckknöpfen versucht, war aber alles supoptimal. Ich habe dann kurzerhand den Ausschnitt zugenäht (einfach in der Absteppnaht nochmal gesteppt) - allerdings hat das Kleid im Rücken einen RV, so dass das problemlos ging. Jetzt sitzt es super. Vielleicht kannst Du es bei der nächsten Bluse auch mit RV probieren? - Trotzdem sieht die Bluse sehr schön an Dir aus - toller Schnitt! LG-Heike

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!