29. Januar 2014

Tücherdruck.



Zum heutigen MMM gibt es den vorerst letzten Post mit "alter" Kleidung.
Dieses Top aus zwei Tüchern habe ich euch schon gezeigt, nämlich hier mit einer detaillierten und schön bebilderten Nähanleitung, wie man dieses Top näht . Reinschauen lohnt sich.
Und: ich liebe es.
Blöd nur, daß der BH-Träger gerne vorblitzt. Dagegen hilft: Keinen tragen oder trägerlos. Je nach Gusto ;-)
  



Ich verrate euch schon mal, daß es nicht das letzte Teil aus Tücherdruck-Stoff ist.
Eines - ein Kleid - habe ich schon fertig und es will nur bei warmem Wetter ausgeführt und fotografiert werden.
Und dann habe ich noch drei weitere Tücherdesigns hier liegen....ich bin schon ein kleiner Geier, zugegeben.

Als die Fotos entstanden , waren wir in Tromsö/ Norwegen.
In der Stadt sah ich zwei kleine Handarbeitsgeschäfte, nur leider waren beide schon geschlossen und am nächsten Tag war keine Zeit, um noch einmal dahin zu gehen. Schade, aber vermutlich habe ich Geld gespart.
Hier das erste Geschäft...
...und hier das zweite, selbstverständlich mit TROLL. Trolle gibts in Norwegen scheinbar überall....nur einen echten Troll, den habe ich nicht getroffen....


Das Wahrzeichen von Tromsö ist die Eismeerkathedrale.


Tja, und ein Foto will ich euch nicht vorenthalten.
Die Stadt Tromsö liegt nördlich des Nördlichen Polarkreises.
Wer also dahin will, muß über den Nördlichen Polarkreis und dann wird man getauft!
Und so sah das aus, als ich gerade eine Ladung Eiswürfel in den Bademantel gesteckt bekam...Eis, jawohl, denn es ging ja Richtung Arktis...die mit dem Kopf im Eimer bin ich!

Was muß man noch bei einer Polartaufe tun?
Die Haare werden naß gemacht und zerzaust. Dann fix einen Keks in den Mund und noch eher der Keks richtig im Mund ist gibts einen kräftigen Schluck Wodka(oder irgendsowas in der Art) und fast zeitgleich kommt der Kopf über den Eimer mit dem Eis und man bekommt seinen Taufnamen gesagt.
Das passiert alles sehr fix. Blöd, wenn man dann seinen Taufnamen nicht genau nachsagen kann. Dann nämlich beginnt die Prozedur von vorn. Mein Glück, ich "durfte" nur einmal.
Wenn das geschafft ist, muß man Neptuns Frau die Füße küssen, die selbige in einer klibbrigen grünen Masse badet (Waldmeistergrütze), und zu guter Letzt muß man einen Fisch küssen. Sehr gewöhnungsbedürftig. Kalter, toter, echter Fisch mit Schuppen. Aber was solls...da muß man durch.


Herzliche Grüße und euch allen eine schöne Zeit
Eure Frau Nähfreundin

Kommentare:

  1. Schickes Top, passt toll zum Blazer-ist das ein Lederblazer? und der Hose.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. I'm impressed, I have to say. Really hardly ever do I encounter a blog that's both educative and entertaining, and let me inform you, you might have hit the nail on the head.
    BEST WEBHOSTING | WEBHOSTING 5*

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!