18. Oktober 2013

2

Aus "Ungeliebt" mach "neu": Voque 1250 als Shirt.




Im Sommer hatte ich mein neues Shirt schon oft an, aber noch kein einziges Foto habe ich euch davon gezeigt. Ihr kennt bisher nur die Fotos, wo das Shirt noch ein Kleid war. Ich habe es gewagt...eigenhändig, kurz entschlossen und ganz fix....schnipp schnapp...ab.

Die liebe Rong wird wohl jetzt ihren Augen nicht trauen, wenn sie das hier sieht:

Wen jetzt interessiert, was es mit dem Kleid auf sich hat, der kann gerne bei Rong nachlesen oder aber hier meinen Nähbericht aus diesem Frühjahr. Das Kleid war nie so ganz meins. Wohlfühlen muß ich mich, und das tat ich nie in diesem Kleid.
Sehr wohl aber in der gekürzten Version, die ihr jetzt hier sehen könnt.
Aufgenommen haben wir die Bilder im Juli dieses Jahres im Hammerfest, der nördlichsten Stadt Europas. Es steht zwar überall geschrieben, es sei die nördlichste Stadt der Welt, aber.....gibt es nicht noch nördlicher gelegene Städte in Alaska? Vielleicht weiß es ja jemand von euch.
Das erste Foto entstand an der Meridiansäule. Als wir dahin unterwegs waren, sah ich von weitem eine Statue eines Rentiers. Als wir näher kamen...nee, das Rentier war echt. Mitten in der Stadt. Naja, was man so Stadt nennt. Auf jeden Fall mitten unter Menschen. Die Tiere waren überhaupt nicht scheu. Eine ganze Rentierfamilie, leider ohne den Rudi mit seiner roten Nase...
Ja, und so sieht das Shirt jetzt aus. Ich finds Klasse und wie gesagt, seit das Kleid ein Shirt ist, liebe ich es.
Da mir der Wasserfallausschnitt auch hier in der Shirtvariante zu weit ist, ziehe ich immer ein farblich passendes Top drunter. Nun ist es perfekt.
 
Stichelnde Grüße
Eure Frau Nähfreundin
   







Schere

2 Kommentare

  1. Ohhhh...Du hast das Kleid zu einem Shirt gemacht. Ich habe das Kleid auch genäht. Richtig zufrieden bin ich damit nicht. Daher kann ich Dich gut verstehen. Wichtig ist nur dass Frau sich darin wohl fühlt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, daß Du mit deinem Kleid auch nicht so ganz zufrieden warst, deshalb hatte ich das ja geschrieben.

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!