1. April 2009

2

Das Revontulituch aus Wollmeise Poison Nr. 5.

Neben schwierigen Strickarbeiten brauche ich auch immer etwas im Strickkorb, daß einfach von der Hand geht. Socken sind fertig , also muß was Neues her:

Vom Revontulituch habe ich bisher nur Gutes gehört, also versuch ich das auch mal.

Ich habe begonnen, mir von einem Strang Wollmeise ein Knäul zu wickeln. Jawohl, versucht. Ich bin nämlich noch nicht fertig. Es ist ein 300 g Knäuel mit 1500 Metern LL und das zieht sich....


Übrigens stelle ich eine Ähnlichkeit mit der Schwarzen Rose von Tausendschön fest. Zwar ist dort ein wenig Orange drin, aber sonst sehr ähnlich. Mir gefallen beide sehr sehr gut.
Die Anleitung für das Tuch gibt es hier.
Schere

2 Kommentare

  1. oh wie schööön!!! Das Revontuli-tuch strickt sich super, hab auch schon eins genadelt und bin am überlegen, ob ich nicht noch ein 2. mache, hab da noch so ein ganz hauchdünnes Farbverlaufsgarn .... Ich wünsch dir viel Spaß beim Stricken, wirst sehen, das macht richtig Spaß :)

    Lg biene

    AntwortenLöschen
  2. Die Wolle ist einfach nur schön :-) Schade, dass sie so schwer zu kriegen ist

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Auch konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Danke!